Wenn Weinfelden nochmals hilft …

Der EC Wil bestreitet heute um 20 Uhr ein Heimspiel. Wenn Wil den SC Herisau schlägt und Weinfelden den EHC Wetzikon, dann ist der Ligaerhalt geschafft.

Drucken
Teilen

Eishockey. Der EC Wil hat am vergangenen Samstag mit einer guten Leistung ein nicht mehr in jeden Belangen motiviertes Weinfelden geschlagen. Er liegt somit vor dem heutigen Spiel zwei Punkte vor dem EHC Wetzikon, der wie die Äbtestädter immer noch abstiegsgefährdet ist. Kommt es am Samstag zum alles entscheidenden Spiel gegen die Zürcher Oberländer, oder darf Wil schon heute den Ligaerhalt feiern?

Ohne aufs Spiel Weinfelden gegen Wetzikon zu schauen, muss der EC Wil heute einfach einmal «nur» gewinnen. Dazu braucht das Team um Trainer Jürg Müller aber eine stark verbesserte Leistung als noch am Samstag gegen Weinfelden. Gegen die Thurgauer war trotz des klaren Erfolgs längst nicht alles Gold was glänzte. Hätte Weinfelden einige seiner zahlreichen Kontermöglichkeiten im ersten und zweiten Drittel genutzt, so hätte es wohl ein anderes Resultat und auch einen anderen Sieger gegeben.

Die Wiler müssen also noch einmal alles einsetzen, was möglich ist, und sie dürfen sich während des gesamten Spiels nie ausruhen. (uno.)

Aktuelle Nachrichten