Wenn die Musig Lenggenwil feiert

Ende Mai und Anfang Juni organisiert die Musig Lenggenwil einen sechstägigen Grossanlass. Interessierte wurden am Donnerstagabend aus erster Hand über die Veranstaltungen wie zum Beispiel den Weltrekordversuch «Grösste Frauen-Blasmusik» oder das Klassentreffen informiert.

Drucken
Teilen
Die Informationsveranstaltung zum bevorstehenden Jubiläumsfest in Lenggenwil stiess auf grosses Interesse. (Bild: zi.)

Die Informationsveranstaltung zum bevorstehenden Jubiläumsfest in Lenggenwil stiess auf grosses Interesse. (Bild: zi.)

Lenggenwil. Eines vorweg: Die Festivitäten zum 50-Jahr-Jubiläum der Musig Lenggenwil interessieren die Öffentlichkeit. Denn der Besuch der zahlreichen Damen und Herren am Informationsanlass vom Donnerstagabend überraschte sogar Franz Meienhofer, Präsident des Organisationskomitees. Unter den Anwesenden weilten auch zwei Gründungsmitglieder. Einerseits der jetzige Dirigent Josef Meienhofer, der damals als Elfjähriger die erste Probe besuchte, andererseits Gottfried Wild, welcher der Musig Lenggenwil während Jahren als Präsident vorstand.

Neue Trompeten und Hörner

Eigentlich müsste nächsten Dienstag der Geburtstag der Musig Lenggenwil gefeiert werden, denn der Verein wurde am 1. Februar 1961 aus der Taufe gehoben. Wegen der Skiferien und demnach der Abwesenheit vieler Involvierten wird darauf verzichtet. Umso mehr wird anschliessend gefeiert. Am 28. und 29. Mai sowie am 1., 2., 4. und 5. Juni wird Lenggenwil – wie es der Name des Jubiläumsfestes «Treffpunkt 2011» sagt – zu einem Treffpunkt. Es soll ein unvergessliches Fest werden, das sich auch finanziell positiv auswirken soll, denn die Musig Lenggenwil will mit dem Gewinn neue Instrumente anschaffen. Das sei dringend nötig, so Franz Meienhofer, denn die Trompeten und Flügelhörner seien meist schon über 30 Jahre in Gebrauch.

Frauen sind gesucht

Zum «Treffpunkt 2011» wird das Zentrum des Dorfes werden. Auf dem Rasen des Mehrzweckgebäudes wird das Festzelt aufgebaut, dieses ist umgeben von Bierzelt, Weinterrasse, Bar und Kaffeestube. Parkplätze stehen in unmittelbarer Nähe zur Verfügung, zudem werden die Besucher auch mit Shuttlebussen nach Lenggenwil und wieder nach Hause gelangen können.

Die Festivitäten beginnen am Samstag, 28. Mai, mit einem Blasmusiktag und dem anschliessenden Weltrekordversuch «Grösste Frauen-Blasmusik». Falls der Weltrekord erreicht wird, werden über 1338 Frauen um 19 Uhr auf dem Gelände der Firma Krieger AG an der Zuckenrieterstrasse «Gruss aus Lenggenwil» sowie die «Südböhmische Polka» spielen. Bislang haben sich rund 590 Frauen angemeldet. Für die Teilnahme an diesem Spektakel ist keine Mitgliedschaft in einem Musikverein nötig. Somit können sich alle Frauen melden, die ein Instrument beherrschen, das in einer Blasmusik gespielt wird. Die Teilnehmerinnen sollten sich sobald als möglich melden, können sich jedoch bis am Samstag, 28. Mai, 18 Uhr, einschreiben lassen. Am Sonntag, 29. Mai, wird der Kreismusiktag durchgeführt. Die Musikvereine zwischen Bronschhofen und Flawil stellen sich dabei mit einem konzertanten Vortrag und Marschmusik den Experten.

Fürs Klassentreffen werben

«Fest und Fun» heisst es am Mittwoch, 1. Juni, wenn abends «RemoB and the Keys» und das «Wilde Tiger Ensemble aus St. Pauli» auf der Bühne rocken. Am Donnerstag, 2. Juni, findet der Veteranentag des St. Galler Blasmusikverbandes statt und abends steht eine «Stobete» auf dem Programm. Am Samstag, 4. Juni, wird zum Klassentreffen geladen. Alle ehemaligen Schüler mit Jahrgang 1991 und älter, welche die Primarschule in Lenggenwil oder die Oberstufenschule Sproochbrugg besucht haben, sind dazu eingeladen. In mühsamer Arbeit haben OK-Mitglied Claudia Kofler und der ehemalige Oberstufenlehrer Markus Lehmann die Adressen der Oberstufenschüler digital aufbereitet. In rund zwei Wochen werden nun die Anmeldungen an jene, die in Zuckenriet, Niederhelfenschwil, dem Thurhof oder in Zuzwil aufgewachsen sind, versandt werden. Diejenigen aus Lenggenwil haben die Anmeldungen bereits im Oktober vergangenen Jahres erhalten. Bislang sind erst rund 400 Anmeldungen eingegangen. Franz Meienhofer rief deshalb die Anwesenden auf, besonders für das Klassentreffen zu werben.

Beste Werbung für Gemeinde

Den Abschluss des Jubiläumsfestes bildet die eigentliche Jubiläumsfeier am Sonntag, 5. Juni. «Die Musig Lenggenwil hat als Musikverein die Aufgabe, die Dorfbevölkerung zu unterhalten und diesen Auftrag nehmen wir auch wahr», sagte Meienhofer und bat um Unterstützung aus der Bevölkerung – sei es mit einem Sponsoring oder als Helfer.

Abschliessend erhielt Edgar Dürig das Wort. Er ist OK-Präsident des «Sportfest 2011», das vom 17. bis 19. Juni vom Turnverein Niederhelfenschwil organisiert wird. Eine Delegation dieses OKs war am Informationsanlass anwesend. «Obwohl die beiden Grossanlässe fast miteinander stattfinden, konkurrenzieren sie sich nicht», sagte Franz Meienhofer und Edgar Dürig ergänzte: «Die Veranstaltungen sind einzig beste Werbung für die Gemeinde Niederhelfenschwil.» (zi.)

Infos und Anmeldungen unter www.treffpunkt2011.ch

Aktuelle Nachrichten