Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Weniger Strassenlärm für Anwohner

In Uzwil gibt es stark befahrene Strassen. Um die Anwohner vor dem Lärm zu schützen, hat die Gemeinde Massnahmen ausarbeiten lassen. Die erste ist ein lärmmindernder Belag auf der Wiesentalstrasse.
Auf der stark befahrenen Wiesentalstrasse wird ein lärmmindernder Belag aufgetragen. (Bild: PD)

Auf der stark befahrenen Wiesentalstrasse wird ein lärmmindernder Belag aufgetragen. (Bild: PD)

Bei den Lärmschutzmassnahmen an Gemeindestrassen will der Uzwiler Gemeinderat erste Nägel mit Köpfen machen. Auf der stark befahrenen Wiesentalstrasse wird ein lärmmindernder Belag aufgetragen. Anwohner haben sich immer wieder über den Verkehrslärm beklagt.

Stark befahrene Strassen in Uzwil sind aber auch die Bahnhof-, Gupfen-, Flawiler- und die Henauerstrasse sowie in Henau die Felseggstrasse. Die Gemeinde hatte in Zusammenarbeit mit dem Kanton ein Fachbüro damit beauftragt, die Verkehrssituation im Strassennetz von Uzwil zu analysieren. Ende August wurde die Bevölkerung über die Massnahmen informiert. Bevor diese umgesetzt werden können, müssten sie öffentlich aufgelegt werden, sagt Verwaltungsleiter Thomas Stricker. Das soll in den nächsten Wochen geschehen. Beim neuen Belag auf der Wiesentalstrasse sei kein Rechtsmittelverfahren notwendig.

Zur Verkehrsberuhigung und zu mehr Sicherheit sollen die Eingangstore beitragen, welche die Gemeinde in Oberstetten und Algetshausen erstellen will. Durch Verengungen der Strasse wird Autofahrern der Übergang von der Ausserortsstrecke ins Dorf sichtbar gemacht. (urb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.