Weiterhin die Uzwiler vorne

CURLING. Heute abend findet in der Ostschweizer Superliga die sechste Runde in Wildhaus statt. In der Tabelle haben sich nach der fünften Runde an der Spitze keine Veränderungen ergeben, obwohl Leader Timeout-Kreuz mit Skip Jörg Müller im Zusatzend verlor.

Merken
Drucken
Teilen

CURLING. Heute abend findet in der Ostschweizer Superliga die sechste Runde in Wildhaus statt. In der Tabelle haben sich nach der fünften Runde an der Spitze keine Veränderungen ergeben, obwohl Leader Timeout-Kreuz mit Skip Jörg Müller im Zusatzend verlor. Das Team belegt weiterhin die Tabellenspitze mit einem Punkt Vorsprung, weil auch Uzwil Selection mit Rolf Bruggmann erstmals strauchelte. Gegen St. Gallen United setzte es eine unerwartete 3:5-Niederlage ab. Bruggmann bleibt jedoch auf dem zweiten Rang mit gleich vielen Punkten wie das Team Uzwil Damen von Ursi Hegner und Uzwil Herren mit Skip Marco Ruch. Der fünftplazierte CC Frauenfeld liegt bereits mit fünf respektive vier Punkten hinter den vier Uzwiler Mannschaften zurück.

Die Thurgauer werden somit rangmässig nicht profitieren können, obwohl es bei der Paarung Uzwil Selection gegen Uzwil einen Verlierer geben wird. Timeout-Kreuz spielt gegen Gallus Bären und das Uzwiler Damenteam gegen St. Gallen Herbamed. (uno)