Weil er am Radio hantierte: 26-Jähriger gerät auf Gegenfahrbahn

Auf dem Weg von Wängi nach Münchwilen kam es zu einer Frontalkollision, weil ein 26-Jähriger am Radio hantierte.

Merken
Drucken
Teilen
Beim Unfall in Wängi wurden zwei Personen leicht verletzt.

Beim Unfall in Wängi wurden zwei Personen leicht verletzt.

Bild: Kapo Thurgau

(kapo/rus) Am Freitagabend kollidierten zwei Autos in Wängi, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt. Ein 26-jähriger Autofahrer war kurz nach 21.30 Uhr auf der Wilerstrasse in Richtung Münchwilen unterwegs. Gegenüber den Polizisten gab er an, dass er am Radio hantierte und dabei auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto eines 29-Jährigen.

Die beiden Lenker wurden beim Unfall leicht verletzt und suchten selbständig einen Arzt auf. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von einigen zehntausend Franken. Zur Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen.