Weichenumbau: Busse statt Züge

Drucken
Teilen

Region Im August und September ersetzen die SBB im Bahnhof Wil acht Weichen und erneuern 300 Meter Gleis. Der Bahnhof ist deshalb vom 14. August und bis 12. September zeitweise nur beschränkt befahrbar. Es kommt zu Zugausfällen und Gleisänderungen. Die S9 fällt zwischen Wil und Wattwil aus und wird durch Busse ersetzt. S1, S-Bahn und RE (Wil–St. Gallen) fallen zwischen Uzwil und Wil aus. Reisende benützen in Wil die ICN-Züge oder die IR-Züge, die ausserordentlich in Uzwil halten.

Während des St. Galler Festes vom Freitag, 18. August, bis Sonntag, 20. August, gilt ein Spezialfahrplan der Nacht-S-Bahnen auf der Strecke St. Margrethen–St. Gallen–Wil. Der Onlinefahrplan ist angepasst.

Sicherer und kostengünstiger

«Diese Unterhaltsarbeiten sind eine wichtige Grundlage, damit die Züge auch künftig sicher unterwegs sind und pünktlich ankommen», begründen die SBB in einer Medienmitteilung die bevorstehenden Gleisarbeiten. Das dichte Bauprogramm erlaube es, die Arbeiten nicht nur sicherer, sondern auch effizienter und kostengünstiger vorzunehmen. Würden die SBB die Arbeiten nur in den nächtlichen Betriebspausen durchführen, dauerten sie rund drei Wochen länger und würden die Projektkosten um 25 Prozent erhöhen.

Reisezeit verlängert sich zum Teil massiv

Die Reisezeit verlängert sich während der Bauphase je nach Zeit und Zielpunkt um bis zu 25 Minuten. Die SBB bitten Kunden deshalb, ihre Verbindung vor Antritt der Reise im Onlinefahrplan oder in der Mobile App zu prüfen. Details zu den exakten Daten, Zeiten und betroffenen Zügen im Internet sind zu finden unter dem Link www.thurbo.ch/bauarbeiten . Bei Fragen hilft der Rail Service unter 0900 300 300 (CHF 1.19/Min) weiter. Während der Einschränkungen sind an den Bahnhöfen Wil und Uzwil Kundenlenker im Einsatz. (red)