Wehret den Anfängen

Ausweichroute für Lastwagen prüfen Ausgabe vom 18. Dezember 2014

Drucken
Teilen

Das kann es ja wohl nicht sein, dass man den Waldweg durch das Chatzentobel zur Kiesabfuhrstrasse ausbaut. Es bleibt zu hoffen, dass die Gemeinde und die Holcim AG in dieser Sache vom Kanton zurückgepfiffen werden. Die Salzwiesstrasse diente seit Jahrzehnten als Abführroute für den Rohstoffabbau. Es stellt sich die Frage, warum denn im Raum der Salzwiesstrasse alles mit Einfamilienhäusern überbaut wurde, bevor der Kiesabbau definitiv abgeschlossen ist. Ein Planungsversagen?

Wenn wir wissen, wie schwierig es an anderen Orten ist, neue Kiesabbaubewilligungen zu erhalten (Hohrain, Niederwil usw.), ist es ja klar, dass der Betreiber so lange wie irgendwie möglich die bestehenden Gruben nutzen will. Jetzt die Emissionen einfach in den Wald zu verlagern, kann es wohl kaum sein. Wehret den Anfängen. Denn in vielen Köpfen von Wachstumsphantasten schlummert der Gedanke, das Waldgesetz auszuhebeln und im Wald auch Bauland einzuzonen.

Markus Schweiwiller

Wilen 706, 9240 Niederglatt