Wegen Corona-Virus: Samariter des Jahres 2019 wird im kleinen Rahmen statt in der Bazenheider Micarna gewählt

Ein öffentliches Fest hätte es werden sollen. Nun wird der Samariter des Jahres in einer kleinen Runde geehrt.

Drucken
Teilen
Die Wahl zum Samariter des Jahres findet zwar statt, aber nicht als öffentlicher Anlass.

Die Wahl zum Samariter des Jahres findet zwar statt, aber nicht als öffentlicher Anlass.

Bild: Ralph Ribi

(kapo/rus) Am Samstag, 7. März, hätte in der Micarna in Bazenheid die öffentliche Feier zur Wahl des Samariters des Jahres 2019 stattfinden sollen. Auf Grund der aktuellen Entwicklung des Corona-Virus kann der Anlass nicht wie geplant durchgeführt werden, wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben. Die Veranstaltung wird abgesagt.

Der Titel «Samariter des Jahres 2019» wird dennoch am kommenden Samstag an den Gewinner oder die Gewinnerin verliehen. Dies allerdings im kleinen Kreis des Organisationskomitees sowie der insgesamt fünf Nominierten.

Zwei nominierte Samariterinnen aus der Region Fürstenland-Toggenburg