Wege und Wasser freihalten

Der Naturschutzverein Flawil führt jeden Herbst einen Arbeitstag im Schutzgebiet Girenmoos durch. Heuer halfen auch Schüler tatkräftig mit.

Drucken

FLAWIL. An einem der letzten warmen Spätsommertage in diesem Jahr konnte der traditionelle Arbeitstag des Naturschutzvereins Flawil und Umgebung Ende Oktober durchgeführt werden.

Fachgerechtes Schneiteln

Im Schutzgebiet Girenmoos war ein Zurückschneiden, fachgerechtes Schneiteln der Kopfweiden unumgänglich, damit Wege und Wasserflächen frei bleiben. Eine grosse Menge Äste musste an dafür bestimmte Sammelstellen getragen werden, um später Häcksel daraus zu machen.

Revierförster im Einsatz

Wie jedes Jahr waren alle Helfer willkommen, und eine beträchtliche Gruppe bewältigte diese Arbeit sehr effizient. Dieses Jahr standen evangelische Religionsschüler im Einsatz, die im Rahmen ihres Erlebnisprogramms einen Einsatz leisteten. Um die Mittagszeit fand der gesellige Teil mit Lagerfeuer und reichlicher Verpflegung statt. Bis Ende Jahr wird der Revierförster weitere Unterhaltsarbeiten im Girenmoos vornehmen. (pd)