Wege aus der Brüllfalle

WIL. Eltern sollen ihren Kindern Vorbilder sein. Wenn Eltern immer wieder in die Brüllfalle tappen, glauben Kinder, dass mit Brüllen und Schreien alles erreicht werden kann. Somit kommt es zu unnötigen Auseinandersetzungen.

Merken
Drucken
Teilen

WIL. Eltern sollen ihren Kindern Vorbilder sein. Wenn Eltern immer wieder in die Brüllfalle tappen, glauben Kinder, dass mit Brüllen und Schreien alles erreicht werden kann. Somit kommt es zu unnötigen Auseinandersetzungen. Der Verein Mube (mein/unser Beruf Eltern) veranstaltet an zwei Abenden, jeweils am Donnerstagabend, 5. und 12. September, einen zweiteiligen Kurs zum Thema Brüllfalle im Oberstufenschulhaus Sonnenhof Wil. Beginn ist um 20 Uhr. Angesprochen sind Eltern, Erziehungsverantwortliche oder Lehrer von circa ein- bis zwölfjährigen Kindern, die mehr über Möglichkeiten für eine kooperative Erziehungs- und Beziehungsebene erfahren wollen. (pd)

Auskünfte erteilt der Verein Mube: Margrith Lenz, Wil, Einzel-, Paar- und Familienberaterin, Schulsozialarbeiterin. Anmeldungen bis 4. September unter Telefon 076 411 78 18 oder per Mail: info@berufeltern.ch