Wechsel in der Leitung der «Wöschkafi»-Gruppe

WOLFERTSWIL. Die «Wöschkafi»-Gruppe ist eine offene Gruppe von Frauen und Müttern, welche sich jeden zweiten Montag im Monat trifft. Sie obliegt der Frauengemeinschaft Wolfertswil-Magdenau und wird durch diese unterstützt und getragen.

Drucken
Teilen
Die «Wöschkafi»-Gruppe startete mit neuer Leitung ins Jahr 2015. (Bild: pd)

Die «Wöschkafi»-Gruppe startete mit neuer Leitung ins Jahr 2015. (Bild: pd)

WOLFERTSWIL. Die «Wöschkafi»-Gruppe ist eine offene Gruppe von Frauen und Müttern, welche sich jeden zweiten Montag im Monat trifft. Sie obliegt der Frauengemeinschaft Wolfertswil-Magdenau und wird durch diese unterstützt und getragen. Die «Wöschkafi»-Gruppe wurde vor sieben Jahren, nachdem die Schule in Magdenau geschlossen wurde, von Edith Hug Burtscher ins Leben gerufen.

Die Zunahme der Teilzeit arbeitenden Mütter und der neue Standort der Schule und des Kindergartens liessen die spontanen Treffen immer weniger zu. Mit der raschen Integration junger Mütter und Neuzuzügerinnen mit Kleinkindern im Dorf durch den «Wöschkafi»-Treff gelingt auch die Kontaktaufnahme besser. Hemmungen werden abgebaut und in einen Verein reinzuschauen fällt somit vielen leichter. Sich kennenlernen baut grosse Barrieren ab. Man hilft einander mehr in der gegenseitigen Kinderbetreuung, und die Bindung unter den Frauen wird dadurch gestärkt.

Auch Freundschaften werden geschlossen, und die Kinder kennen sich so schon bereits vor dem ersten Kindergartentag. Oft resultieren daraus motivierte Helferinnen in der Fasnachtsgruppe, der Frauengemeinschaft oder in anderen vielfältigen Engagements. Motiviert starteten Irene Eisenring und Ann Kretz dieses Jahr das «Wöschkafi» in Wolfertswil. (pd)

Aktuelle Nachrichten