Was sich beim Wasser ändert

Vereinigung Die Dorfkorporationen Gähwil, Müselbach-Bäbikon und Dietschwil schliessen auf den 1. Januar 2017 mit der Wasserversorgung der Politischen Gemeinde Kirchberg zusammen. Die Gemeinde hat mit der RWT Regionalwerk Toggenburg AG seit mehreren Jahren eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen.

Merken
Drucken
Teilen

Vereinigung Die Dorfkorporationen Gähwil, Müselbach-Bäbikon und Dietschwil schliessen auf den 1. Januar 2017 mit der Wasserversorgung der Politischen Gemeinde Kirchberg zusammen. Die Gemeinde hat mit der RWT Regionalwerk Toggenburg AG seit mehreren Jahren eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen. Diese verpflichtet die RWT, die Aufgaben der Wasserversorgung in technischer und finanzieller Hinsicht wahrzunehmen. Die Vorbereitungsarbeiten für die Übernahme der Wasserversorgungen sind weit fortgeschritten. Über die Genehmigungsanträge der GPK wird an der Bürgerversammlung vom 31. März 2017 befunden. Bestehende Verträge und Vereinbarungen werden im Verlaufe dieses Herbstes oder im kommenden Jahr neu vereinbart. Ausserdem werden die Archive der Korporationen in dasjenige im Gemeindehaus Kirchberg integriert. Die RWT wird den Kataster überprüfen, damit auch alle Leitungen richtig erfasst sind.

Die Dorfkorporationen Gähwil, Müselbach-Bäbikon und Dietschwil werden ihren Abonnenten bis Ende Jahr die letzten Wasserrechnungen zustellen. Danach ist die RWT im Namen der Politischen Gemeinde für die Betriebsführung der Wasserversorgung zuständig. (gk)