Was «gute Musik» ausmacht

Der eine schwört auf Bach-Kantaten, der andere hält DJ Bobo die Stange. Und wo der Purist auf die historische Aufführungspraxis schwört, ist dem anderen jeder Händel recht.

Drucken

Der eine schwört auf Bach-Kantaten, der andere hält DJ Bobo die Stange. Und wo der Purist auf die historische Aufführungspraxis schwört, ist dem anderen jeder Händel recht. Gibt es in der Musik ein Gut und Schlecht, oder lässt sich dies nur über den individuellen Geschmack definieren? Ist Musik überhaupt bewertbar oder kann beziehungsweise muss sie nach ihrer Wirkung auf den Menschen beurteilt werden? Rock'n'Roll brachte seinerseits Menschen zur Raserei, heute sind diese Songs harmlose Oldies. Paganini und Liszt riefen bei ihrem Publikum ähnliche Reaktionen hervor, wie Elvis Presley vor 50 Jahren. Verändert sich der Wert der Musik?

Der Referent Michael P. Haessig wird die emotionale Wirkung der Musik über das Gehör anhand zahlreicher Beispiele aufzeigen und den Bezug zu kreativen Komponisten herstellen. (pd)

Donnerstag, 15. November, im Vortragsraum der Volkshochschule Wil, Hof zu Wil, 2. Stock (Lift); Anmeldung per sofort beim Sekretariat der VHS Wil, Tel. 071 911 08 39 oder E-Mail info@vhs-wil.ch

Aktuelle Nachrichten