Warum kein Trottoir?

Seit dem 15. August ist die zweite Etappe der Überbauung Zahnershueb aufgelegt. Sollte diese Überbauung oberhalb des Coop-Centers in Uzwil demnächst realisiert werden, gibt es doch Verschiedenes zu bedenken. Es geht um die Sicherheit der Schüler, die das Schulhaus Neuhof besuchen.

Merken
Drucken
Teilen

Seit dem 15. August ist die zweite Etappe der Überbauung Zahnershueb aufgelegt. Sollte diese Überbauung oberhalb des Coop-Centers in Uzwil demnächst realisiert werden, gibt es doch Verschiedenes zu bedenken. Es geht um die Sicherheit der Schüler, die das Schulhaus Neuhof besuchen. Schliesslich ist mit dem Bau der vier zusätzlichen Mehrfamilienhäuser mit einer spürbaren Zunahme des Autoverkehrs zu rechnen. Der Tod eines Schülers bei einem Verkehrsunfall vor einigen Jahren in diesem Gebiet ist noch nicht vergessen.

An der Wattstrasse, welche vom Coop-Kreisel zur Jakobsruhe führt, besteht vom Kreisel bis zum Tankstellen-Shop auf der linken Strassenseite ein Trottoir. Dieses sollte meiner Meinung nach bis zum Rossmoos-Bach weitergezogen werden. Übrigens ist eines der vier so dicht beieinander geplanten Mehrfamilienhäuser bedrohlich nahe an der Strasse, nur 3,55 Meter.

Zudem liegt das Gebiet zwischen dem Coop-Tankstellen-Shop und der Zahnershueb in der Bauzone, hier wird bald mit einer weiteren Überbauung gerechnet. Immer wieder fahren meist ausländische Lastenzüge fälschlicherweise die Wattstrasse hinauf und müssen bei der Einbiegung der Ahornstrasse in die Wattstrasse mühselig wenden. Ein weiterer Gefahrenpunkt. Unten an der Wattstrasse wäre ein Lastwagen-Verbot angebracht, weil die Strasse für Lastwagen untauglich ist und zudem der Bahntunnel Schranken setzt.

Der Quartierverein unterbreitete 2012 dem Gemeinderat eine Petition, die Tempo 30 auf der Wattstrasse (oberhalb Coop) empfiehlt. Gerade weil die Strasse oft von Kindern überquert wird. Soviel bekannt ist, sind die Beschlüsse hierzu noch nicht gefallen. Tempo 30 sollte vor Baubeginn eingeführt werden. Eine weitere Frage betrifft den Vortritt im Bereich der problematischen Kreuzung Ahornstrasse-Wattstrasse-Einlenker Zahnershueb: Bei einem allfälligen Trottoir hätten die Fahrer aus der Überbauung keinen Vortritt mehr.

Ich hoffe sehr, dass die Baukommission diese Aspekte im Interesse der Fussgänger, insbesondere der Schüler, in Betracht ziehen wird.

Armin Benz, Ahornstrasse 5, Uzwil