Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Warmer Blues nach Auszeit

Nach einem Jahr Pause wurden die beliebten «Wein und Häppchen»-Abende in der Alten Gerbi in Oberuzwil wieder aufgenommen. Mit Walt's Bluesbox gab es einen bluesigen Auftakt bei fast vollem Haus.
Michael Hug
Walter Baumgartner hat sich mit seiner Mundharmonika in den Schweizer Blues-Olymp gespielt. (Bild: Michael Hug)

Walter Baumgartner hat sich mit seiner Mundharmonika in den Schweizer Blues-Olymp gespielt. (Bild: Michael Hug)

OBERUZWIL. Bettina Truniger und Catherine Erni Baur haben ein Jahr Pause gemacht. Die beiden umtriebigen Konzertorganisatorinnen, die seit der Neunutzung der Alten Gerbi dort Anlässe veranstalten, brauchten eine Auszeit. «Es ist schon nicht zu unterschätzen, was das zu tun gibt, auch wenn wir ein paar ganz treue Helfer haben», sagt Catherine Baur. Wenn ein Anlass mal ansteht, dann seien sie alle da, «aber in der Vorbereitung sind wir, meine Schwester und ich, nur zu zweit». Darum stellen die beiden Oberuzwilerinnen, seit es die Alte Gerbi als Kulturlokal gibt, «nur» zwei Anlässe pro Jahr auf die Beine – aber die sind stets überaus gut besucht, ganz gleich, was Truniger und Baur gebucht haben. Diese Resonanz ist der Grund, warum sie vorläufig weitermachen. Ihr Konzept «Gute Musik, feiner Wein und leckere Häppchen» ist längst ein Eckpfeiler im Oberuzwiler Kulturleben und ein Treffpunkt geworden.

Ein Spätzünder

Am Freitag hatten die beiden Organisatorinnen Walt's Bluesbox eingeladen. Der St. Galler Blues-Harp-Virtuose Walter Baumgartner ist kein Unbekannter in der Blues-Szene dieses Landes. Zum drittenmal ist er für den jährlichen Swiss Blues Award, der in einem Monat in Basel verliehen wird, nominiert. Dabei ist der 50-Jährige ein Spätzünder, er widmete sich erst mit 30 Jahren der Musik, im speziellen dem Blues. Er liess seinen angestammten Beruf, Betriebsökonom, erst vor drei Jahren sausen. Als Mundharmonikalehrer verdient er jetzt hauptsächlich sein Geld und steigt beinahe Abend für Abend auf die Bühnen der Blues-Locations der Schweiz und im nahen Ausland.

Eine ganze Reihe Bandprojekte hat der St. Galler aktuell in seinem Portefeuille: Acoustic Blues Drifter, 4some Blues und eben Walt's Bluesbox heissen seine Bands, ab und an hält er auch bei «Ray Fein and Friends» mit. Am Freitag war er mit seiner Bluesbox in Oberuzwil auf der Gerbi-Bühne und brachte dazu eine Überraschung mit. Seit einiger Zeit sitzt mit dem jungen Shootingstar Elias Bernet ein weiterer St. Galler an den Keyboards. Damit kamen und kommen zwei talentierte Ostschweizer zusammen, die beide ihre eigene Interpretation des Blues zelebrieren, die aber auf der Bühne harmonieren und, dem primären Wunsch jedes Musikers nachlebend, stets nicht viel mehr als einen tollen Abend erleben wollen.

Walter Baumgartner der Zweite

An der Bar gab es Wein und Gerstensuppe, auf der Bühne gab es Blues der ausgesuchten Art. Manches war wohlbekannt: «Got my Mojo working» (Preston Foster, 1956) oder «My Babe» (Willie Dixon, 1955) bot die Gelegenheit, mitzuwippen, gedanklich oder mit dem Hintern. Auch balladesk mag es Walter Baumgartner: Mit der Eigenkomposition «Evil Things» von der 2009-CD «Walk down the Road», die seit einiger Zeit vergriffen ist, beweist er selbst kompositorisches Geschick sowie ein Händchen für die Seele des Blues. Ein umfassender Musiker ist Baumgartner, dabei liegt für manchen Zuhörenden ein musikalischer Schluss nahe – doch weit gefehlt: Walter Baumgartner der Zweite ist nicht der Walter Baumgartner aus dem Rheintal, der auch als Komponist schweizweit Berühmtheit erlangte (und deshalb auch einen Wikipedia-Eintrag hat, was der Stadtsanktgaller nicht vorweisen kann) und Lieder für Vico Torriani und Lys Assia oder Filmmusik für Kurt Früh schrieb. Jener Walter Baumgartner ist 1997 im Alter von 93 Jahren sanft entschlafen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.