WALLENWIL: Völlig verstrickte Verwandtschaft

Zweimal führte am Wochenende der Theaterverein die Komödie «Verliebt, verlobt, verzwickt» auf. Unzählige Lachsalven begleiteten den Dreiakter.

Drucken
Teilen
Der Theaterverein Wallenwil spielt «Verliebt, verlobt, verzwickt». (Bild: Christoph Heer)

Der Theaterverein Wallenwil spielt «Verliebt, verlobt, verzwickt». (Bild: Christoph Heer)

Trotz der prekären Strassenverhältnisse am Freitagabend strömten über 200 Theaterliebhaber aus nah und fern in die Mehrzweckhalle Wallenwil.

Den zum Teil eisig glatten Strassen zum Trotz wollten sie sich schlicht und einfach den Wallenwiler Unterhaltungshöhepunkt nicht entgehen lassen. Bereut haben dürfte es keiner, denn von Beginn an entzückte die knackige Komödie, welche aus der Feder des Österreichers Martin Radl stammt, die jungen und etwas älteren Besucher.

Die Theaterbestuhlung passte ganz gut zum kurzweiligen Schauspiel, in welchem die zehn Protagonisten zur Höchstform aufliefen. Und für die Pausenattraktion war dann schliesslich die kleine Snackbar im hinteren Teil der Halle zuständig.

Und das Fazit nach der Premiere war klar: Der mittlerweile sechsjährige Theaterverein Wallenwil mausert sich mit seinen jährlich stattfindenden Theaterabenden nun offensichtlich zu einem festen Bestandteil der Hinterthurgauer Theaterlandschaft.

Christoph Heer

hinterthurgau@thurgauerzeitung.ch