Vorschläge für ein stimmiges Gesamtkonzept

Drucken
Teilen

Die Wettbewerbsaufgabe beinhaltet die Neugestaltung des Stadtraums Bahnhofplatz und Allee im Sinne eines Gesamtkonzepts sowie die Hochbauten (Buswartehäuser etc.) auf dem Bahnhofplatz und die unterirdischen öffentlichen Bauten (Zweiradabstellanlagen).

Die Stadt Wil erwartet von den eingereichten Lösungen, dass sie einen Vorschlag für ein stimmiges Gesamtkonzept für den Stadtraum Bahnhofplatz mit einem funktionierenden Verkehrsknoten enthalten. Dieses soll auch gestalterisch überzeugen, damit dieser Stadtraum als attraktive öffentliche Adresse wahrgenommen wird und zum Aufenthalt und zum Treffen einlädt. Die Projekte sollen dabei auch den Bereich der Allee berücksichtigen und ihn weiterhin zu einem Ort der Identifikation von Wil machen. Generell ist es ein erklärtes Ziel, den Stadtraum Bahnhofplatz und Allee mit unterschiedlichen Stimmungen und Aufenthaltsqualitäten zu gestalten und dabei öffentliche, halböffentliche und private Bereiche so zu vereinen, dass dadurch Belebung und Aufenthalt generiert werden. Die Wettbewerbseingaben sollen auch Vorschläge für Verkehrsanlagen (insbesondere für den Langsamverkehr) und andere Einrichtungen enthalten, die trotz der erforderlichen Funktionalität auch architektonisch-gestalterisch über­zeugen und so zur künftigen Erscheinung und Identität des Bahnhofplatzes beitragen. (sk)