Vor weiteren Veränderungen

An der Zuzwiler Herbergstrasse werden schon bald vier Grossverteiler um die Gunst der Kunden buhlen. Damit hat es sich noch nicht erledigt – und weitere Unternehmen dürften sich ansiedeln.

Simon Dudle
Drucken
An der Herbergstrasse in Zuzwil werden sich in den nächsten Jahren wohl weitere Betriebe ansiedeln. (Bild: pd)

An der Herbergstrasse in Zuzwil werden sich in den nächsten Jahren wohl weitere Betriebe ansiedeln. (Bild: pd)

ZUZWIL. Die Industrie war noch vor einem Jahrzehnt in Zuzwil kein allzu grosses Thema. In der Zwischenzeit hat aber eine Erschliessung stattgefunden, und die Anzahl Arbeitsplätze in der Gemeinde ist von 1100 auf 1800 gestiegen.

Dabei wird es nicht bleiben. Vor allem an der Herbergstrasse verändert sich so manches. Bereits jetzt hat es mit dem Coop, dem Denner und dem Top CC drei Grossverteiler, wobei der Coop derzeit ausbaut und der Top CC dies laut Gemeindepräsident Roland Hardegger noch tun wird. Da sich auch die Migros ansiedelt, bekommt Zuzwil schon bald eine kleine Einkaufsmeile. «Untersuchungen haben ergeben, dass auch viele Leute aus dem Osten der Stadt Wil nach Zuzwil zum Einkaufen fahren», sagt Hardegger.

Keine Planungszone

An der Herbergstrasse bestehen noch diverse weitere Überbauungsmöglichkeiten. Der Zonenplan zeigt auf, wo gearbeitet und wo gewohnt werden kann. Östlich der Strasse hat es eine Gewerbe-Industrie-Zone, westlich ist es ein Gemisch. «Aktuell werden mit verschiedenen Grundeigentümern Gespräche geführt, um Lösungen für eine optimale Entwicklung zu finden», sagt Hardegger.

Mit dem Erlass einer Planungszone könnte auf die ebendiese Entwicklung massgeblich Einfluss genommen werden. «Aus politischen Gründen verzichtet der Gemeinderat aber auf den Erlass», sagt das Gemeindeoberhaupt.

Offene Punkte

Demnächst will man in Zuzwil informieren, wie es in der Umgebungsgestaltung Schulareal weitergeht. Die Zukunft des Feuerwehrdepots und des Fussballplatzes ist zu klären.

Roland Hardegger Gemeindepräsident Zuzwil (Bild: pd)

Roland Hardegger Gemeindepräsident Zuzwil (Bild: pd)