Von Marc Sway bis Anna Rossinelli

Mit der Verlängerung der Partnerschaft macht die Raiffeisenbank Wil und Umgebung auch im achten Konzertjahr den Weg frei für nationale Musikgrössen, die in der «Eintracht» auftreten.

Merken
Drucken
Teilen
Raiffeisen-Direktor Dominik Holderegger (links) und «Eintracht»-Inhaber Bruno Metzger: Der Deal ist perfekt. (Bild: pd)

Raiffeisen-Direktor Dominik Holderegger (links) und «Eintracht»-Inhaber Bruno Metzger: Der Deal ist perfekt. (Bild: pd)

KIRCHBERG. Die Herbstsaison eröffnet am Samstag, 28. September, die Gewinnerin von «The Voice Of Switzerland», Nicole Bernegger. In den Fernsehshows hatte sie alle an die Wand gesungen und die Schweiz mit ihrer Stimme im Sturm erobert. In der «Eintracht» in Kirchberg tritt sie nun mit ihrer langjährigen Band «The Kitchenettes» auf.

Patricia Vonne und Gustav

Zwei Wochen später, am Freitag, 11. Oktober, beehrt die leidenschaftliche Texanerin Patricia Vonne die «Eintracht». Mit ihrer «American Roots Music» reisst sie mit und hat sich international eine grosse Fangemeinde erspielt. Patricia Vonne ist auch bekannt als «Zorro Girl Dallas» in Robert Rodriguez' Film «Sin City» oder als ehemaliges Bandmitglied von «Tito & Tarantula».

Am Samstag, 2. November wird der Freiburger Gustav beweisen, dass er zu den besten Songwritern der Schweiz zählt. Seine Songs sind scharfzüngig, humorvoll und feinfühlig, und er hat ein aussergewöhnliches Gespür für den Ritt zwischen Klamauk und Kunst. Seit der Sieges-Chorleitung bei «Kampf der Chöre» und seiner DRS3-«Jeder Rappen zählt»-Titelmelodie «100 milles gouttes d'eau» ist Gustav eine nationale Institution.

Anna Rossinelli zum Schluss

Die Luzernerin Caroline Chevin erlebte vor drei Jahren mit «Back in the days» einen kometenhaften Aufstieg. Seitdem hat sie hart gearbeitet und darf mit ihrem Neuling «Hey World» wiederum Erfolge feiern. Am Freitag, 15. November trägt sie die landesweit gespielten Radionummern live auf der «Eintracht»-Bühne vor.

Rhythmik und Musikharmonie hat Marc Sway im Blut. Mit seiner Art und künstlerischen Intensität räumt er seit Jahren in der Schweizer Musiklandschaft ab, was es abzuräumen gibt.

Am Samstag, 7. Dezember ist ihm die Begeisterung des Kirchberger Publikums jetzt schon sicher. In der Altjahreswoche beendet die Baslerin Anna Rossinelli das Konzerthalbjahr. Am Samstag, 28. Dezember zeigt die ehemalige Schweizer Vertretung am Eurovision Song Contest, dass sie ihre musikalische Eigenständigkeit gefunden hat. Mit ihrem Album «MaryLou» hat sie Einzug in die Top-Liga der einheimischen Musikszene gehalten. (pd)