Von den Fenstern in die Kisten

Anstelle von traditionellen Adventsfenstern präsentiert der Frauenverein Oberuzwil in diesem Jahr eine neue Idee. Auf einem Rundgang durchs Dorf laden weihnachtliche Geschichten zum Innehalten ein.

Christine Gregorin
Drucken
Teilen
Aus Verpackungskisten für Wein sind 24 adventliche Schaufenster entstanden. (Bild: Christine Gregorin)

Aus Verpackungskisten für Wein sind 24 adventliche Schaufenster entstanden. (Bild: Christine Gregorin)

OBERUZWIL. «Bis jetzt haben wir nur positive Rückmeldungen erhalten», betont Ursula Bachofner. Gemeinsam mit ihrer Vorstandskollegin Rahel Keller vom Frauenverein Oberuzwil hat sie die Federführung für die vorweihnachtliche Premiere übernommen. Das Lob für die Umsetzung komme hauptsächlich von Familien mit Kindern und älteren Menschen, sagt die Oberuzwilerin. Insbesondere der geringe Höhenunterschied sowie die gut machbare Spaziergangdistanz werden sehr geschätzt, aber auch die mit viel Liebe gestalteten Schaufenster in Form von Holzkisten.

Neue Idee war nötig

Eine Deutschlehrerin für fremdsprachige Frauen habe die vier Geschichten gar in ihren Unterricht eingebaut, die Texte vorgängig aufgearbeitet, und sei mit ihren Schülerinnen von Station zu Station gepilgert.

Letztlich hat die Tatsache, dass die traditionelle Art der Adventsfenster zuvor immer mehr an Attraktivität eingebüsst hatte, die Tür für Neues geöffnet. Die Idee zum Adventsweg stammt aus Algetshausen: Die dortigen Organisierenden hatten bereitwillig Auskunft erteilt und sich über die Weiterverbreitung ihrer Initiative gefreut. Auch die Bereitschaft der betroffenen Landbesitzer, auf ihrem Grund und Boden einen Platz für ein Schaufenster zur Verfügung zu stellen, hat Ursula Bachofner und Rahel Keller sehr geholfen.

In sechs Teilen erzählt

«Wir haben die ursprünglichen Geschichten zum Teil gekürzt, damit wir sie in sechs Teilen erzählen können», erklärt Bachofner. Seit vergangenem Montag sind nun auch die letzten sechs Holzkisten gefüllt – mit «Der Weihnachtsstern» von Marcus Pfister. Fortsetzung folgt im nächsten Jahr.

Aktuelle Nachrichten