Vom Schnitzelbank bis zum Schlager

Am Gümpelimittwoch, 11. Februar, fällt der Startschuss zur Wiler Fastnacht 2015. Ab 19 Uhr findet die traditionelle Fastnachtseröffnung und Bullenverlesung auf dem Hofplatz durch den Herold mit Gefolge statt. Ab 20.

Drucken
Teilen
Die Fastnacht 2015 steht unter dem Motto «40 Jahre Herold».

Die Fastnacht 2015 steht unter dem Motto «40 Jahre Herold».

Am Gümpelimittwoch, 11. Februar, fällt der Startschuss zur Wiler Fastnacht 2015. Ab 19 Uhr findet die traditionelle Fastnachtseröffnung und Bullenverlesung auf dem Hofplatz durch den Herold mit Gefolge statt. Ab 20.30 Uhr präsentiert sich im Hof zu Wil, in der Falkenburg sowie in der Vinothek der 2. Wiler Schnitzelbank- Obig mit den Flosschaoten aus Romanshorn, Herrn Fögeli mit F wie Fisch aus St. Gallen und der neuen Wiler Schnitzelbankgruppe Tüüfelsbrünzler. Am schmutzigen Donnerstag, 12. Februar, lädt die FGW zum grossen Kindermaskenball in den Stadtsaal ein. Der Eintritt ist gratis.

Am Freitag, 13. Februar, findet im Stadtsaal ab 18.45 Uhr der 26. Hofnarrenball statt. Zum grossen Monsterkonzert mit 16 Guggen aus der ganzen Schweiz wird am Samstag, 14. Februar, geladen. Die Konzerte spielen sich auf dem Hofplatz, dem Kirchplatz, dem Linden- und dem Bärenbrunnenplatz ab. Beginn ist um 19.11 Uhr. Am selben Abend geht im Stadtsaal das Fastnachtsgaudi mit «Oesch's die Dritten» und DJ Rex David über die Bühne. Saalöffnung ist um 19.30 Uhr. Am Fastnachtssonntag, 15. Februar, um 11 Uhr findet in der Kirche St. Nikolaus der Fastnachtsgottesdienst statt. Um 14.01 Uhr beginnt der «Grosse Wiler Kinderfastnachtsumzug» mit anschliessender Verbrennung des Nörgeli – diesmal eine Märchenfigur – auf dem Bleicheplatz. (pd/uam)