Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VOLTIGE: Zweiter Weltcup-Sieg für Büttiker

Mit einer Mini-Delegation nahm Voltige Lütisburg am Weltcup-Turnier in Leipzig teil. Nadja Büttiker vermochte ihren Sieg von Österreich zu wiederholen, Ramona Näf wurde Fünfte.
Urs Nobel
Erfolgreich in Leipzig: Nadja Büttiker (links), Keep Cool und Ramona Näf. (Bild: Monika Winkler-Bischofberger)

Erfolgreich in Leipzig: Nadja Büttiker (links), Keep Cool und Ramona Näf. (Bild: Monika Winkler-Bischofberger)

Urs Nobel

urs.nobel@wilerzeitung.ch

Die Ausgangslage vor dem Turnier war alles andere als ideal. Nur mit dem kleinen Transporter und einem Pferd reisten Monika Winkler-Bischofberger und Ramona Näf am Donnerstag nach Leipzig. Wegen des vor allem in Deutschland und Holland wütenden Sturms dauerte die Anfahrt drei Stunden länger als geplant. Aber immerhin, es kam zu keinen unliebsamen Zwischenfällen. Auf der Strecke sahen die beiden aber einige Lastwagen, die es gekippt hatte, und dachten mit einem Schaudern daran, dass es auch ihren Transporter umkippen könnte. «Zwei Stunden steckten wir fest, konnten keinen Meter fahren», blickte die Longenführerin auf die beschwerliche Anreise zurück. Etwas besser hatte es Nadja Büttiker. «Weil ich am Donnerstag noch Prüfungen zu bestreiten hatte, reiste ich mit dem Flugzeug nach. Im Gegensatz zu anderen Flügen konnten wir – da der Flug erst am Abend war – ziemlich pünktlich vor 23 Uhr landen.»

Grippe bremste Ramona Näf aus

Am ersten Turniertag war dann aber keine Müdigkeit im Team feststellbar. Keep Cool drehte von Beginn weg saubere Runden und verhalf Nadja Büttiker zum ersten Rang in der Zwischenwertung. Nicht ganz so glücklich war Ramona Näf: «Ich schleppte die letzten zwei Wochen eine Grippe mit mir herum und so fehlte es mir gegen Schluss der Kür an der Kraft.» Ramona Näf musste einmal zu Boden, was ihr einen grossen Rückstand einbrachte. Dass es ihr nach ihrem zweiten Auftritt doch noch zum fünften Rang reichte, ist ihrem grossen Kämpfergeist zu verdanken.

Dass sich Nadja Büttiker erneut als Siegerin eines Weltcups feiern lassen durfte, war in Leipzig keineswegs selbstverständlich. Immerhin traf die Toggenburgerin mit Kristina Boe aus Deutschland auf die aktuelle Europameisterin. Die 30-Jährige wurde im Vorfeld als Favoritin gehandelt, nicht zuletzt auch deshalb, weil das Turnier in Deutschland stattfand. Nadja Büttiker meisterte diese Hürde jedoch mit zwei sauberen Auftritten in «cooler Manier». So wie das Longenpferd Keep Cool, das seine Runden gleichmässig und ruhig drehte. «Ausser einem kleinen Wackler gab es bei Nadja nichts zu bemängeln», freute sich Monika Winkler-Bischofberger.

Freude zeigt die Longenführerin auch am Publikum in Leipzig. «Ein sportliches und faires Publikum, das auch der Schweizerin den Sieg gönnte und bis zur Rangverkündigung in der Halle verblieb. Monika Winkler durfte an dieser gar ein zweites Mal aufs Podest steigen. Die Lütisburgerinnen gewährten dem Berner Lukas Heppler eine Startmöglichkeit auf ihrem Pferd, und dieser verdankte die nicht selbstverständliche Geste mit einem feinen dritten Rang.

Wieder mit der gesamten Entourage

In zehn Tagen findet das dritte Weltcup-Turnier in Offenburg statt, ehe es Ende März zum Final-Event in Dortmund kommt. Die Toggenburgerinnen werden auch dann wieder dabei sein. In Anbetracht der Superform von Nadja Büttiker würde es nicht verwundern, wenn im dritten Weltcup der dritte Sieg gefeiert werden könnte. Den nötigen Respekt der Gegnerinnen hat die Toggenburgerin jedenfalls auf sicher. Dann wird auch wieder die gesamte Entourage aus Lütisburg mit dabei sein und die beiden Paradepferdchen unterstützen. Also inklusive Kurt Bischofberger als Fahrer und Groom sowie Heidi Bischofberger, die dann wieder ihre Grosskinder hüten wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.