VOLLEYBALL: Hauptprobe für Viertelfinal

Im zweitletzten Spiel der NLA-Qualifikation empfängt Amriswil morgen um 17 Uhr den Tabellenletzten VBC Einsiedeln.

Bernhard Windler
Drucken
Teilen
Amriswil ist morgen klarer Favorit. (Bild: Alessandro Santarsiero)

Amriswil ist morgen klarer Favorit. (Bild: Alessandro Santarsiero)

Als im Dezember das erste Heimspiel gegen Einsiedeln bevorstand, erwartete man ein spannendes Duell. Mit 25:13 im Vollbestand, dazu 25:21 und 25:20 nach Einwechslung einiger Ersatzleute, kam es jedoch anders. Amriswil machte kurzen Prozess.

Die Ausgangslage vor dem zweitletzten Spiel der Qualifikation ist nicht anders. Volley Amriswil liegt weiter an der Tabellenspitze und hat sich nach einem kleinen Loch zu Jahresbeginn wieder gefunden. Die Belastung durch die internationalen Spiele und den Cup ist weg, der Cupfinal noch in weiter Ferne. Dagegen ziert Einsiedeln weiterhin das Tabellenende, weit abgeschlagen von allen anderen Teams. Aber aufgepasst: Die vier Punkte, die auf dem Einsiedler Konto stehen, sind alle in der letzten Zeit geholt worden. Dabei gelangen den Innerschweizern zwei Überraschungen: Im Auswärtsspiel gegen Schönenwerd liessen sie sich erst mit 18:16 im 5. Satz bezwingen, und das Gastspiel in Luzern beendeten sie mit einem 3:1-Sieg, dem ersten und einzigen in der bisherigen Saison.

Nach dem Spiel gegen Einsiedeln folgt eine Woche später zum Abschluss der Qualifikation das Heimspiel gegen Jona. In der ersten Playoff-Runde wird Amriswil mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit wieder auf Einsiedeln treffen. Dabei findet das erste Spiel der Best-of-three-Serie im Klosterdorf statt. Das Rückspiel im Tellenfeld stünde am 25. März auf dem Programm und ein allfälliges Entscheidungsspiel einen Tag später ebenfalls in Amriswil.

Am 1. April gibt es einen Fancar an den Cupfinal Amriswil – Näfels. Interessierte können bei der Geschäftsstelle von Volley Amriswil ihren Platz im Car und Tickets nach Fribourg sichern. Anmeldeschluss ist 18. März.

Bernhard Windler

sport@thurgauerzeitung.ch