VOLLEYBALL: Harziger als erwartet

Das 2.-Liga-Damenteam von Volley Uzwil besiegte zum Saisonauftakt Volley Toggenburg 3:2.

Merken
Drucken
Teilen

Souverän erspielten sich die Uzwilerinnen zu Beginn einen Vorsprung, der reichte, um den ersten Satz 25:18 zu gewinnen. Die Toggenburgerinnen erhöhten in der Folge aber den Druck im Service und punkteten mit guten Angriffen. Gleichzeitig klappte das Zusammenspiel der Heimmannschaft nicht mehr richtig. Auch der Druck am Service, was eine klare Stärke des Heimteams ist, liess nach. Viele Eigenfehler verhalfen dem Gegner zu einem raschen Punktevorsprung. Somit gingen Satz zwei und drei an die Toggenburgerinnen.

Volley Uzwil war angeschlagen, aber noch nicht geschlagen. Das Heimteam verwandelte druckvolle und variantenreiche Angriffe zu Punkten. Mit lautstarker Unterstützung der zahlreichen Fans gewannen die Gastgeberinnen die vierte Partie 25:19.

Die fünfte und letzte Runde begann einmal mehr nicht nach Wunsch. Nach einem Rückstand von 5:11 servierte Alice Draser die Gegnerinnen in die Verzweiflung. Punkt um Punkt holte Volley Uzwil bis 11:11 auf. Auf beiden Seiten wurde nun um jeden Ball gekämpft. Volley Uzwil behielt dabei das bessere Ende für sich. Dank einem 15:13-Satzsieg feierte das Heimteam den ersten Saisonsieg. (pd/uno)