VOGELGRIPPE: Jungtierschau abgesagt

Wegen Schutzmassnahmen und Impfpflicht verzichtet der Kleintierverein Niederbüren dieses Jahr auf die Ausstellung.

Drucken
Teilen

Schweren Herzens haben die Mitglieder des Kleintiervereins Niederbüren an der Hauptversammlung beschlossen, die diesjährige Jungtierschau vom 21. Mai abzusagen. Die Schutzmassnahmen gegen die Vogelgrippe, welche unter anderem Ausstellungen für das Geflügel verbieten, sind durch den Bund verlängert worden. Im Weiteren besteht eine Impfpflicht für die Kaninchen, welche ausgestellt werden sollen. Die Kombination dieser für die Kleintierzüchter einschneidenden Massnahmen verunmögliche die Planung für eine erfolgreiche Durchführung der Niederbürer Jungtierschau im gewohnten Rahmen, schreibt der Kleintierverein zu seinem Entscheid. Er hofft nun, im Mai 2018 wieder eine Jungtierschau präsentieren zu können. (red)