Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Vier Rücktritte und Mehrkosten

Die Jahresrechnung 2015 der Oberstufe BuGaLu schliesst mit einem Mehrbedarf. Grund dafür sind unvorhergesehene Investitionen.
Anina Rütsche
Hans Jörg Furrer Schulratspräsident (Bild: Anina Rütsche)

Hans Jörg Furrer Schulratspräsident (Bild: Anina Rütsche)

BÜTSCHWIL. Genau 63 577 Franken höher als erwartet ist der Betrag, welchen die Oberstufenschulgemeinde Bütschwil-Ganterschwil-Lütisburg (BuGaLu) vergangenes gebracht hat, wie Schulratspräsident Hans Jörg Furrer an der Versammlung der und Schulbürger aus Bütschwil, Ganterschwil und Lütisburg mitteilte. Die Mehrkosten resultieren aus dem Total an Aufwänden von 5,734 Millionen Franken und dem Total an Erträgen von 5,670 Millionen Franken. «Das hat mit unvorhergesehenen Investitionen wie der Dachsanierung im Eingangsbereich der BuGaLu-Turnhalle zu tun», sagte Furrer.

Kosten für Wasserschaden

Nachdem im November Wasser ins Gebäude eingetreten war, habe man schnell reagieren müssen. Ein Teil der Arbeiten sei erfolgt, der Rest wurde auf das Jahr 2016 budgetiert. Auch der Einsatz von Klassenassistenzen und der nicht mehr gesprochene Beitrag der Invalidenversicherung für die fördernden Massnahmen habe zum Mehrbedarf geführt. «Integrative Klassen benötigen mehr Aufmerksamkeit, um die individuellen Bedürfnisse der Jugendlichen abzudecken», sagte Furrer. Die Stimmberechtigten genehmigten die Jahresrechnung ohne Gegenstimme oder Enthaltung.

Anschliessend ging Furrer zum Traktandum 2 über, zum Voranschlag 2016. Dieser geht von einem ausgeglichenen Budget mit 5,767 Millionen Franken aus. «Gegenüber der Rechnung von 2015 wird sich der Gesamtfinanzbedarf voraussichtlich um rund 50 000 Franken erhöhen», sagte Furrer. Er wies darauf hin, dass der Hauptanteil des Budgets Personalkosten seien – diese betragen 3,933 Millionen Franken.

Vier Rücktritte

Des Weiteren informierte Furrer, dass auf Ende der laufenden Amtsperiode 2013 bis 2016 vier Behördenmitglieder ihren Rücktritt angekündigt haben. Gabriela Buscetto, Vizepräsidentin Schulrat, René Seitz, Präsident Geschäftsprüfungskommission, Katharina Ackermann, Mitglied Geschäftsprüfungskommission, sowie Daniel Schwyter, ebenfalls Mitglied der Geschäftsprüfungskommission. Furrer wies ferner auf die Gesamterneuerungswahlen des Gremiums hin, die am 25. September stattfinden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.