Vier neue Hotels für Wildbienen

Merken
Drucken
Teilen
Stolz posieren Schülerinnen und Schüler der Oberstufe vor einem der Wildbienenhotels, die sie im Werkunterricht geschaffen haben. (Bild: PD)

Stolz posieren Schülerinnen und Schüler der Oberstufe vor einem der Wildbienenhotels, die sie im Werkunterricht geschaffen haben. (Bild: PD)

Flawil Um Wildbienen anzusiedeln, werden ein ausreichendes Futterangebot und genügend Nistmöglichkeiten benötigt. Futter ist, dank den Blumenwiesen der Stiftung Naturschutzreservate Flawil und Umgebung, in den Naherholungsgebieten rund um Flawil in ausreichender Menge vorhanden. Nun wurde das Nistangebot ausgebaut. Zum seit 2013 bestehenden Wildbienenhotel im Botsberger Riet sind gleich drei weitere Nisthilfen dazugekommen. Ein viertes Hotel wurde im Beisein von Schulratspräsident Christoph Ackermann sowie Vertretern des Naturschutzvereins und der Stiftung Naturschutzreservate Flawil und Umgebung im Girenmoos eröffnet. Gebaut worden sind die Nisthilfen von den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe Flawil unter der Leitung von Werklehrer Werner Angst. (rkf/red)