Viele Stauden säumten den Weg

Die Gemeinde Oberbüren entstand 1803 aus den Pfarreien Oberbüren und Niederwil sowie aus dem Dorf Durstudlen. Durstudlen gehörte einst zu Lenggenwil, später dann zu Henau. 1880 wurde Durstudlen – oder auch Thurstuden genannt – in Sonnental umbenannt.

Merken
Drucken
Teilen

Die Gemeinde Oberbüren entstand 1803 aus den Pfarreien Oberbüren und Niederwil sowie aus dem Dorf Durstudlen. Durstudlen gehörte einst zu Lenggenwil, später dann zu Henau. 1880 wurde Durstudlen – oder auch Thurstuden genannt – in Sonnental umbenannt. Eine Quelle besagt, dass das Wort Durstudlen angelehnt sei an den Verbindungsweg von St. Gallen nach Wil. In Sonnental hätten viele Stauden den Weg gesäumt. Wer diesen Weg ging, der hatte «dur z'Stude» zu gehen. (zi.)