Viele Gründe für Simeons Wahl

Zur Schulratspräsidentenwahl in Kirchberg

Drucken
Teilen

LESERBRIEF

Ich wähle Orlando Simeon zum Schulratspräsidenten:

– weil er beim Volk ist und er ein offenes Ohr für persönliche Anliegen hat;

– weil er einen grossen Rucksack an Kompetenzen und Erfahrungen mitbringt, die für die Ausübung dieses Amtes nötig sind;

– weil er für die Bildung lebt: Beruf, Berufung, Hobby;

– weil er als engagierter Schulrat während der letzten zehn Jahre bewiesen hat, dass er im Umgang mit Eltern, Schülern, Lehrern, Schulleitern und im Schulrat partnerschaftlich, fair, tolerant und konsequent agiert;

– weil er das Gespür hat für eine goldene Mitte zwischen betriebswirtschaftlicher, liberaler und sozialer Denk- und Handlungsweise;

– weil sein situativer Führungsstil einer natürlichen Autorität entspringt;

– weil er Visionen und Strategien für eine Schulentwicklung hat, die mir als baldiger Vater ein sicheres Gefühl vermitteln für die zukünftige Schulbildung.;– weil er Probleme erkennt, Lösungen sucht und Massnahmen ergreift, statt die Probleme unter den Tisch zu kehren.

– weil er weiss, wovon er spricht.

– weil er nicht nur ein guter Schulratspräsident sein wird, er wird auch als Vertreter im Gemeinderat die Anliegen der Schule gut zu vertreten wissen.

– weil unsere Gemeinde neben einem starken Gemeindepräsidenten auch einen starken Stellvertreter verdient.

Martin Bühler, Hofmattstrasse 13a, 9602 Bazenheid

Aktuelle Nachrichten