Viele attraktive Spiele am Wochenende: Uzwil empfängt Kreuzlingen, Bronschhofen trifft auf Frauenfeld, Wils Frauen messen sich im Cup mit Super-League-Team

In der 2. Liga interregional stehen mit Rüti gegen Wil U20, Bazenheid gegen Seuzach und Uzwil gegen Kreuzlingen drei vielversprechende Partien an. Auch die Spiele der regionalen 2.-Liga-Vereine haben es in sich: Bronschhofen empfängt Aufstiegsfavorit Frauenfeld, Sirnach strebt gegen Eschenbach den ersten Saisonsieg an, Uzwil II will gegen Rapperswil-Jona nachdoppeln.

Tim Frei
Drucken
Teilen
Bronschhofens Luka Dunjic (Nummer 22) setzt sich im Zweikampf gegen Uzwil-Spieler Ilia Yakov durch.

Bronschhofens Luka Dunjic (Nummer 22) setzt sich im Zweikampf gegen Uzwil-Spieler Ilia Yakov durch.

Bild: Tim Frei (Henau, 29. August 2020)

Das Spiel der Runde in der Gruppe 6 der 2. Liga interregional ist eindeutig das Aufeinandertreffen zwischen dem FC Uzwil und dem FC Kreuzlingen. Während die Uzwiler vor einer Woche auswärts gegen United Zürich im zweiten Spiel mit einem 3:0-Erfolg ihren ersten Meisterschaftssieg geholt haben, ist der Aufstiegskandidat Kreuzlingen mit einer 0:4-Heimniederlage gegen Amriswil enttäuschend in die Saison gestartet.

Kreuzlingen hat erst eine Meisterschaftspartie bestritten, weil es in der ersten Runde spielfrei hatte. Nach dem misslungenen Saisonstart werden die Thurgauer auswärts gegen Uzwil alles daransetzen, ihre ersten Punkte zu ergattern. Einfach dürfte das aber nicht werden, denn der FC Uzwil ist bereits in guter Form. Wenn er sich endlich effizienter im Abschluss zeigt, sollte dem zweiten Sieg in Serie nichts im Wege stehen. Die Zuschauer auf dem Henauer Sportplatz Rüti dürfen zweifellos eine spannende und attraktive Partie erwarten.

Wiler U20 strebt am Sonntag in Rüti den zweiten Sieg in Serie an

Die U20 des FC Wil trifft am Sonntagnachmittag beim FC Rüti ebenfalls auf ein starkes und erfahrenes Team. In der vergangenen Spielzeit lagen die Zürcher Oberländer bei Saisonabbruch zwar nur auf dem zehnten Platz, doch ihr Rückstand auf das fünftplatzierte Uzwil betrug nur vier Punkte. Im Jahr davor schloss Rüti die Saison sensationell auf Rang drei ab, einen Punkt vor Uzwil.

Der FC Rüti hat in dieser Saison wie Kreuzlingen erst ein Spiel ausgetragen. Nach dem 1:1 im Heimspiel gegen Calcio Kreuzlingen in der ersten Meisterschaftspartie waren sie vergangenes Wochenende spielfrei.

Um erstmals in dieser Spielzeit zu gewinnen, ist aber eine überzeugende Leistung notwendig. Denn die Wiler U20 hat mit dem Unentschieden im Derby gegen Bazenheid und vor allem dem souveränen 2:0-Heimsieg gegen Aufstiegskandidat Chur bewiesen, dass mit ihnen trotz Umbruchs zu rechnen ist.

Bazenheid empfängt heute Abend Seuzach

Die Vorzeichen für den FC Bazenheid sind nicht die schlechtesten, wenn sie heute Abend den FC Seuzach empfangen. Vor einem Jahr spielten die Toggenburger gegen die Zürcher ebenfalls an einem Freitagabend. Damals traten die Gäste wie aus einem Guss auf und lagen schnell einmal 2:0 vorne. Dann besannen sich die Bazenheider ihrer Stärken und lieferten eine Leistung ab, die zu den besten der vergangenen 18 Monate gehört.

Das 4:2 am 13. September 2019 war der letzte Sieg im Herbst des vergangenen Jahres. Nun heisst der Gegner wieder Seuzach und wieder an einem Freitag. Dies, weil einige Bazenheider am Samstag einen privaten Termin wahrnehmen müssen und Seuzach damit einverstanden war, die Partie um einen Tag vorzuverschieben.

Bronschhofen mit Heimspiel gegen Frauenfeld

In der 2. Liga regional steht mit dem SC Bronschhofen gegen den FC Frauenfeld auch ein Spiel an, das einiges verspricht. Aufstiegsfavorit Frauenfeld ist mit zwei Siegen und 8:3 Toren erwartungsgemäss in die Saison gestartet und will diesen Schwung auch im Auswärtsspiel gegen Bronschhofen mitnehmen.

Doch Bronschhofen wird trotz klarer Ausgangslage nicht chancenlos sein. Der Saisonstart ist den St. Gallern mit zwei Cupsiegen und einem souveränen Erfolg gegen das Spitzenteam Rapperswil-Jona II in der Meisterschaft gelungen. Am vergangenen Samstag jedoch enttäuschten sie bei der 1:3-Derbyniederlage gegen Uzwil II über weite Strecke. Das Team und ihr neuer Trainer Alessandro Maier wollen also eine Reaktion zeigen.

Sirnach will erstmals gewinnen, Uzwil II zum zweiten Mal

Für Sirnach geht es an Samstag zu Hause gegen Eschenbach darum, im dritten Meisterschaftsspiel den ersten Sieg zu holen. Nach einer 1:3-Heimniederlage gegen Frauenfeld kamen die Hinterthurgauer auswärts gegen Wängi nicht über ein 2:2 hinaus.

Die zweite Mannschaft des FC Uzwil misst sich am Sonntag auswärts mit der zweiten Equipe des FC Rapperswil-Jona. Das dürfte eine enge Partie werden: Uzwil überzeugte in den ersten zwei Spielen, belohnte sich aber nur mit einem Sieg. Ähnlich sieht es bei Rapperswil-Jona aus, das nach der Niederlage gegen Bronschhofen im zweiten Auswärtsspiel gegen Winkeln 2:1 gewann.

Cuphit für das Frauenteam des FC Wil Breitensport gegen
St. Gallen-Staad

Nach zwei Meisterschaftspartien steht für das Frauenteam des FC Wil Breitensport ein erster Saisonhöhepunkt bevor: Morgen Samstag empfängt die 1.-Liga-Equipe in der ersten Cuprunde St. Gallen-Staad, das in der höchsten Liga spielt, der neu gegründeten Women’s Super League. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Die Wilerinnen sind klarer Aussenseiter, spielen sie doch zwei Ligen tiefer. Auch die Cuppartie der vergangenen Saison spricht klar für die Gäste aus St. Gallen: Vor mehr als einem Jahr besiegten die Favoritinnen Wil in der zweiten Hauptrunde auswärts mit 9:1. Den einzigen Wiler Treffer erzielte Nadine Scherrer in der 75. Minute zum 1:9.

Die Fussballpartien der regionalen Vereine im Überblick

Schweizer Cup. Frauen. 1/32-Final. Am Samstag: 19.30 Wil Breitensport (1. Liga) – St. Gallen-Staad (Super League), (Bergholz). 2. Liga interregional. Männer. Heute Freitag: 20.00 Bazenheid – Seuzach (Ifang). Samstag: 17.00 Uzwil – Kreuzlingen (Henau, Rüti). Sonntag: 15.00 Rüti – Wil U20 (Schützenwiese).
2. Liga. Männer. Samstag: 17.00 Bronschhofen – Frauenfeld (Ebnet). Sonntag: 11.00 Sirnach – Eschenbach (Kett). 16.00 Rapperswil-Jona II – Uzwil II (Grünfeld). Frauen. Sonntag: 13.30 Rapperswil-Jona II – Uzwil (Grünfeld).
3. Liga. Männer. Gruppe 3. Samstag: 17.30 Zuzwil – Neukirch-Egnach (Gemeindesportplatz). 19.15 Henau – Tägerwilen (Rüti). Gruppe 4. Samstag: 17.00 Dussnang– Flawil (Sonnenhof). 18.00 Tobel-Affeltrangen – Neckertal-Degersheim (Breite). Sonntag: 15.00 Uznach – Münchwilen (Benknerstrasse).

Mehr zum Thema

2:0 gegen Chur 97 – Heimsieg für die U20 des FC Wil

Mit einer abgeklärten Leistung holt der Spitzennachwuchs des FC Wil einen ungefährdeten Heimerfolg in der 2. Liga interregional. Gegen Chur, das vergangene Saison klarer Leader war, waren die Wiler die deutlich bessere Mannschaft.
Gianluca Lombardi