Viel Spass mit dem Pass

Der Frauenverein Oberuzwil organisiert auch im sechsten Jahr des Ferien(s)passes wieder spannende, lehr- und abwechslungsreiche Kurse für die Kinder der 1. bis 6. Primarschulklassen von Oberuzwil, Bichwil und Niederglatt.

Drucken
Teilen
Das Ferien(s)pass-Team: Gabi Müller, Elsbeth Müller, Esther Gugelmann (vorne), Melanie Gees, Karin Hilber (vorne), Jeannette Klaus, Nicole Rudolf (von links). (Bild: zVg)

Das Ferien(s)pass-Team: Gabi Müller, Elsbeth Müller, Esther Gugelmann (vorne), Melanie Gees, Karin Hilber (vorne), Jeannette Klaus, Nicole Rudolf (von links). (Bild: zVg)

OBERUZWIL. In unterschiedlichen, auf das Alter und die Interessen der Kinder zugeschnittenen Kursen wird den Mädchen und Jungen eine wertvolle Ferienbeschäftigung angeboten. Die sportbegeisterten Kinder können auch dieses Jahr unter anderem ein Schnuppertauchen absolvieren, sich im Bogenschiessen sowie im Klettern versuchen, Fahrtechniken mit dem Velo üben oder weitere Sportarten wie Tennis und Handball testen.

Wer sich lieber im musischen Bereich bewegt, hat im Herbst die Möglichkeit, im Tonstudio mit Musikproduzenten zu arbeiten, seiner Kreativität in der Floristik freien Lauf zu lassen, Kosmetika herzustellen, einen Glasteller zu verzieren oder wie ein Designer das eigene T-Shirt zu bedrucken.

Für die eher naturverbundenen Schülerinnen und Schüler bietet der Ferienpass nebst Aktivitäten wie Besichtigung einer Straussenfarm und eines Bauernhofs einen Ausflug in den Wald mit einem Förster, einen Besuch im Schlangenzoo oder einen Kurs zum Thema «Keine Angst vor Hunden» sowie für die «Räuber im Wald» etwas an. Wer etwas mehr Action braucht, der wählt mit Sicherheit die neue Art von Schnitzeljagd – das Geocaching, aber auch die Besichtigung der Polizei, der Feuerwehr, des Spitals in Wil sowie der AFG-Arena stösst jeweils auf grosses Interesse.

Zu guter Letzt kommen auch die «Gourmets» nicht zu kurz: Die Köche unter den Schülern freuen sich bestimmt über das Kochen eines Menüs oder über das Backen von Zopftieren.

Das mit drei weiteren Frauen verstärkte Ferienpass-OK ist überzeugt, wieder ein tolles, vielfältiges Programm für die daheimgebliebenen Kinder zusammengestellt zu haben, und freut sich auf Spiel, Spass und Freude vom 14. bis 18. Oktober. Melanie Gees übernimmt die Aufgaben der zurückgetretenen Nicole Högger, und für Mireille Mussak, welche von Anfang an dabei gewesen war, springt Nicole Rudolf ein. Als zusätzliches Mitglied konnte Karin Hilber gewonnen werden. Nach den Sommerferien wird das Kursprogramm zum Ferienpass an den Schulen verteilt. (pd)