Verstärkungen für die Defensive

Merken
Drucken
Teilen

Eishockey Gute Neuigkeiten ­ seitens des EHC Uzwil. Den Untertoggenburgern gelang es, zwei routinierte Verteidiger für die nächste Saison zu verpflichten. Erfreulich, dass es sich bei der einen Personalie um einen Rückkehrer handelt, Alain Rüfenacht. Rüfenacht kehrt nach fünf Jahren zum EHC Uzwil Hawks zurück. Nächste Saison nimmt der Verteidiger seine zehnte 1.-Liga-Saison in Angriff. Mit seinem physischen Spiel und seiner Powerplay-Stärke wird er für die Hawks eine grosse Verstärkung sein. Trainer Schüepp zu diesem Transfer:» Wir freuen uns, kommt Rüfenacht zurück. Er kennt den Verein, war jahrelang ein Leistungsträger und wird die jungen Spieler durch seine Art ­begeistern und auch weiterbringen.» Nach Torhüter Kevin Stalder kommt mit Rüfenacht ein weitere Spieler zurück, der bereits im Nachwuchs wie auch in der ersten Mannschaft für den EHC Uzwil gespielt hat und als Identifikationsfigur gilt.

Vom EV Zug Academy stösst Manuel Grigioni zu den Hawks. Der gross gewachsene Bündner soll die Defensive der Uzwiler weiter verstärken. Grigioni hat für die Rapperswil Jona Lakers von 2013 bis 2015 30 NLA-Spiele bestritten und war beim EV Zug Academy in der NLB eine feste Grösse. Aus schulischen Gründen hat er sich entschieden, seine ­Hockeykarriere beim EHC Uzwil fortzusetzen. Der EHC Uzwil dürfte damit seine Transfer­aktivitäten im Defensivbereich abgeschlossen haben. Jetzt gilt es noch, die Konzentration auf den Angriff zu setzen, damit sich auch diese nächste Saison als 1.-Liga-würdig erweist. (pd/uno)