Versammlung mit Schuss

ZUZWIL. Die Bürgerversammlung der Gemeinde Zuzwil versprach spannend zu werden. Über den Steuerfuss für das Jahr 2013 stimmten die Zuzwilerinnen und Zuzwiler sogar zweimal ab. Sie folgten schliesslich dem Antrag des Gemeinderates.

Sebastian Keller
Drucken
Teilen
Das Wappen Zuzwils: Die Bürgerinnen und Bürger waren geteilter Meinung, was die Steuerfusssenkung betraf. (Bild: seb.)

Das Wappen Zuzwils: Die Bürgerinnen und Bürger waren geteilter Meinung, was die Steuerfusssenkung betraf. (Bild: seb.)

Das Interesse war vorhanden wie Eier an Ostern: 320 Stimmberechtigte nahmen an der Bürgerversammlung teil, was fast zehn Prozent entspricht. Im 2012 waren es 188 Personen (knapp sechs Prozent). «Heute gilt es auch etwas zu entscheiden», sagte Gemeindepräsident Roland Hardegger. Damit sprach er die Steuersenkung von 103 auf 100 Prozent an. Im Vorfeld kündigte die CVP Zuzwil an, diese zu bekämpfen. Zuerst ging es aber um die Rechnung 2012, die mit einem Gewinn von 2 Mio. Franken schloss. Bei dieser Abstimmung schossen alle Hände in die Höhe. Das sollte sich nicht sogleich wiederholen an diesem Abend.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 30. März.

Aktuelle Nachrichten