VERKEHR: Über 24000 Autos an einem Tag

2016 rollten über sieben Millionen Fahrzeuge über die Augartenkreuzung in Niederuzwil. Das ist eine Million mehr als vor zehn Jahren.

Merken
Drucken
Teilen

Am 27. Mai 2016 rollten 24400 Fahrzeuge über die Augartenkreuzung in Niederuzwil. Gemäss neuer Verkehrszählung war dies der Spitzentag im vergangenen Jahr. Durchschnittlich waren es täglich 19300 Fahrzeuge oder über das ganze Jahr über sieben Millionen. Das Verkehrsaufkommen wird von Jahr zu Jahr grösser. Die Verkehrszählung zeigt diese Entwicklung deutlich auf. Im Jahr 2006 befuhren erstmals mehr als sechs Millionen Fahrzeuge die Augartenkreuzung, zehn Jahre später sind es eine Million mehr.

Der Augarten sei nur die Spitze des Eisbergs, hält der Uzwiler Gemeinderat fest. Denn der Verkehr nehme auf dem ganzen Netz gleichartig zu. Und damit auch die Lärmbelästigungen, Luftbelastungen und das Bedürfnis, schwächere Verkehrsteilnehmer zu schützen. Mehrmals schon hat deshalb die Uzwiler Behörde beim Kanton interveniert, er solle diesen Verkehrsknotenpunkt verbessern. Sie hat bis jetzt aber noch kein konkretes Projekt unterbreitet bekommen. Mit ein Grund ist der Autobahnzubringer, bei dem wiederum das Bundesamt für Strassen (Astra) das Sagen hat. Das lange Warten scheint jetzt ein Ende zu haben. Wie der Gemeinderat mitteilt, will das kantonale Tiefbauamt Ende April über den Stand der Projektierung informieren. (urb)