VERKEHR: Der Radweg ist früher fertiggestellt als geplant

In diesen Tagen enden die Bauarbeiten zwischen Niederstetten und Henau.

Drucken
Teilen

Seit April 2016 sind die Bauarbeiten am Radweg und an der Strasse von Henau nach Niederstetten in Gang. Früher als geplant, sind die wichtigsten Arbeiten ausgeführt. Radweg und Strasse könnten wieder frei benützt werden, teilt die Gemeinde mit. Bis auf ein letztes Teilstück des Deckbelags, der im Juni eingebaut wird, und letzten Anpassungen seien die Arbeiten fertig. Sie wurden genutzt, um gleichzeitig im Bereich der Cleanfix und beim Töbelibach Verbesserungen im Hochwasserschutz umzusetzen.

3,6 Millionen Franken bewilligte die Uzwiler Bürgerschaft im November 2011 für eine sichere Radwegverbindung und für eine unorthodoxe Strasse. Denn sie soll Verkehr möglichst fernhalten. Die Bürgerversammlung liess sich damals von den Einwohnern in Niederstetten überzeugen. Diese hatten sich im Vorfeld im Dorf abgesprochen und die nun realisierte Variante im Verhältnis von sechs zu eins gegenüber einer «normalen» Strasse bevorzugt.

Nun gehts weiter im Dorf Niederstetten. Die Wasserkorporation Stetten erneuert im Bereich Hintertobel die Wasserleitungen. In diesem Zusammenhang erneuert die Gemeinde die Strasse bis Restaurant Traube. Wegen der engen Verhältnisse können nur Fahrzeuge mit weniger als zwei Metern Breite die Baustelle passieren. Im Ergebnis bedeute das ein Lastwagenfahrverbot, hält die Gemeinde fest. Im Juni sollen auch diese Arbeiten abgeschlossen sein. Niederstetten bleibt für die Gemeinde ein Thema. Einerseits läuft der Dialog mit der Bevölkerung zur Frage, wie der Strassenraum im Dorf künftig aussehen soll. Andererseits fehlt noch ein Stück der Radwegverbindung von Niederstetten westwärts. (red)

Aktuelle Nachrichten