Vergiftete Katzen: Nicht alle Substanzen sind verboten

FLAWIL. Der Flawiler Tierarzt Elmer Ahrens hat vom Bundesamt für Gesundheit eine Liste jener Produkte erhalten, die bei Haustieren zu Vergiftungen führen. Dies, nachdem mehrere Katzen mit Symptomen in ärztliche Behandlung gebracht worden waren (Wiler Zeitung vom 8. Januar).

Drucken
Teilen

FLAWIL. Der Flawiler Tierarzt Elmer Ahrens hat vom Bundesamt für Gesundheit eine Liste jener Produkte erhalten, die bei Haustieren zu Vergiftungen führen. Dies, nachdem mehrere Katzen mit Symptomen in ärztliche Behandlung gebracht worden waren (Wiler Zeitung vom 8. Januar). Die Produkte Black Pearl Pasta und Black Pearl Getreide sind zwar zugelassen, dürfen jedoch nur in Gebäuden und in Köderboxen verwendet werden.

Maratox, Alpha ROD und Alpha Rapid sind verboten. Die Ratten- und Mäuservertilger bzw. -köder Topex und die Produkte Emdex und Physalys Expresse prof. dürfen nicht mehr verkauft werden, könnten bei Privaten aber vorrätig sein. (red.)

Aktuelle Nachrichten