«Vereint ist Gähwil stark»

Der Gründungsversammlung des Dorfvereins «Gähwil vereint» wohnten am Mittwoch zahlreiche Gähwilerinnen und Gähwiler bei. Willy Schönenberger, der schon einige Vorarbeit geleistet hat, wurde sowohl zum Tages- als auch zum Gründungspräsidenten gewählt.

Martina Signer
Merken
Drucken
Teilen
Willy Schönenberger ist einer der Hauptinitianten des Vereins und führte durch die Gründungsversammlung. (Bilder: Martina Signer)

Willy Schönenberger ist einer der Hauptinitianten des Vereins und führte durch die Gründungsversammlung. (Bilder: Martina Signer)

GÄHWIL. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung zur Innensanierung der alten Schule und zur Inkorporation der Dorfkorporation in die Politische Gemeinde Kirchberg wurde am Mittwoch zum Schluss des Abends der Verein «Gähwil vereint» gegründet. «Gähwil vereint soll er heissen, der neue Verein, der unser schönes Dorf und seine Umgebung unter einem Dach vereinen soll», sagte Willy Schönenberger. Er ist einer der Hauptinitianten des Vereins und hat mit der Spurgruppe IG Gähwil einiges an Vorarbeit geleistet. Unter dem erwähnten Dach sollen sich die vielen Vereine, Institutionen, Gruppierungen, aber auch Privatpersonen treffen.

Im Zuge der Einheitsgemeinde würden viele Entscheide für Gähwil nach Kirchberg verlagert. Der neue Verein biete der Dorfkorporation, dem Verkehrsverein, vielleicht auch der Kirche, der Schule, den vielen Vereinen und auch einzelnen Gähwilern die Möglichkeit, die Anliegen des Dorfes gemeinsam zu diskutieren «und mit Power umzusetzen». «Wir werden unsere ausserordentlich hohe Beteiligung an der Politik beibehalten und werden weiterhin ein Dorf mit Herz bleiben. Vereint ist Gähwil stark.»

Von Gemeinde unterstützt

Gemeindepräsident Christoph Häne, der als Gast zur Gründungsversammlung eingeladen war, drückte seine Freude darüber aus, an diesem Abend dabei zu sein. Er habe den Prozess der Vereinsgründung bis anhin aus der Distanz verfolgt und er sei begeistert gewesen, dass eine Anzahl aktiver Gähwiler sich zusammengetan hätte, um diesen Verein ins Leben zu rufen. Er deute dies auch als Bereitschaft, ein gewisses Mass an Selbstverantwortung weiterzutragen.

In der heutigen globalen Welt könne man in einem Dorf, einem überschaubaren Rahmen, vielleicht noch am ehesten etwas bewegen. Die Dörfer hätten ausserdem in der Gemeinde Kirchberg eine grosse Bedeutung.

Die Gemeinde sei nur deshalb so spannungsvoll, weil sie aus verschiedenen Dörfern bestehe. Und nur ein gesellschaftlich und kulturell aktives Dorf sei auch ein starkes Dorf. Und hier schliesse sich wieder der Kreis. Die Gemeinde sei die Summe der verschiedenen Dörfer, welche die Gemeinde stark machen würden. Deshalb begrüsse die Gemeinde den Prozess, der in Gähwil stattfinde, und unterstütze die Gründung von Dorfvereinen auch finanziell.

Neun Vorstandsmitglieder

Tagespräsident Willy Schönenberger führte im Anschluss weiter durch die Traktanden, welche unter anderem die Wahl des Vorstands beinhalteten. Die Suche nach Mitgliedern sei gar nicht so schwer gewesen, im Gegenteil, er sei sogar auf grosses Interesse gestossen.

So haben sich nebst ihm noch acht weitere Personen zur Verfügung gestellt. Es sind dies Pascal Bösch, Pascal Fischbacher, Pirmin Fischbacher, Nicole Fust (Aktuarin), Angelika Harder, Ruth Holenstein, Werner Messmer und Andreas Strässle. Mit der Wahl der Revisionsstelle war der Verein um 22.02 Uhr offiziell gegründet und beschlussfähig. Mit einem Glas Wein stiessen die zahlreichen Gähwiler auf ihren neuen Verein an.