Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

vereinsnotizen

Uzwilerinnen zuoberst auf dem Podest Getu Uzwil an den Kantonalmeisterschaften Gute Leistungen zeigten die Uzwiler Geräteturnerinnen am vergangenen Wochenende in Mels: Shania Zoller, Jessica Stein, Ladina Tellenbach und Céline Leber holten in ihren

Uzwilerinnen zuoberst auf dem Podest

Getu Uzwil an den Kantonalmeisterschaften

Gute Leistungen zeigten die Uzwiler Geräteturnerinnen am vergangenen Wochenende in Mels: Shania Zoller, Jessica Stein, Ladina Tellenbach und Céline Leber holten in ihren Kategorien den Meistertitel. Dazu kamen weitere Podestplätze und zahlreiche Auszeichnungen.

Nachdem die Kantonalmeisterschaften im Geräteturnen die letzten beiden Jahre von Getu Uzwil durchgeführt wurden, trafen sich die besten Turnerinnen des Kantons St. Gallen dieses Jahr in Mels. Trotz viel zu hoher Temperaturen in der Dreifachhalle wurde hervorragender Turnsport gezeigt.

Gute Teamleistung

Bei den Kleinsten der Kategorie 1 schaffte es Jil Wirth knapp nicht aufs Podest und wurde Vierte. Auszeichnungen erhielten Delia Marselli (12.), Livia Zbinden (22.) und Jael Koller (31.). Im K2 dann der erste Höhepunkt aus Uzwiler Sicht: Shania Zoller zeigte ausgeglichene Leistungen auf hohem Niveau an allen Geräten und durfte überglücklich zuoberst aufs Podest. Mit den weiteren Auszeichnungen für Cecile Zoller (4.), Vanessa Stäheli (5.), Philine Schönenberger (13.), Jessica Stäheli (14.), Ramona Britt sowie Elisa Duhanaj (beide 23.) und Yara Brun (27.) zeigte das ganze Team eine sehr gute Leistung.

Gold für Jessica Stein

Auch im K3 kommt die Kantonalmeisterin aus Uzwil. Jessica Stein erturnte an allen Geräten konstante Noten und bekam dafür die goldene Medaille umgehängt. Auch hier eine gute Teamleistung: Lorena Brühwiler holte Bronze, weitere Auszeichnungen gab es für Deborah Furrer (7.), Laura Egli (12.) und Sarina Stäheli (21.). In der Kategorie 4 stand nach einem sehr guten Wettkampf von Nadja Lemmenmeier nur noch eine Konkurrentin höher auf dem Podest. Über die Silbermedaille konnte sich die Oberbürerin riesig freuen.

Qualifikation erreicht

Im K5 und K6 ging es neben den Meistertiteln auch um die Qualifikation für die Schweizer Meisterschaften. Mels war der dritte Qualifikationswettkampf. Umso aufgeregter war die eine oder andere Turnerin. Sehr gut mit dem Druck umgehen konnte Ladina Tellenbach, mit Tagesbestnote am Reck von 9,60 sowie einem verdienten 9,50 für eine schöne Übung am Boden durfte sie zuoberst aufs Podest. Ein wichtiger Sieg im richtigen Moment. Auch die übrigen Mädchen des K5 zeigten hervorragenden Sport und durften sich entsprechend Auszeichnungen umhängen lassen. Emelie Stein (6.), Céline Pfister (8.), Noemi Bernhart (9.), Melina Moser (10.), Dinah Lanter (13.), Céline Scheiwiller (18.) und Lara Holenstein (24.) konnten sich im grossen Teilnehmerfeld von 85 Turnerinnen behaupten.

Im K6 konnte Céline Leber ihren Titel vom Vorjahr souverän verteidigen, mit einem Traumtotal von 37,90 wurde sie erneut mit Gold ausgezeichnet. Bronze ging an Daniela Burkard, Auszeichnungen gab es für Céline Lanter (5.), Larissa Kägi (7.) und Jessica Vetterli (12.).

Die Getu-Saison neigt sich für die Jüngeren dem Ende zu, für die Turnerinnen des K5 bis K7 werden in zwei Wochen an den Liechtensteiner Meisterschaften am letzten Qualifikationswettkampf die Teilnehmerinnen für die Schweizer Meisterschaften auserkoren. Hier steht der Saisonhöhepunkt noch bevor. (mfr.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.