Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

VEREINE: Einzigartig von Hose bis Hut

Eingebettet in den Vereinsabend des 1200-Jahr-Jubiläums von Oberbüren fand die Neuuniformierung der Musikgesellschaft Oberbüren statt. Das Geheimnis ist nun gelüftet. Die nächsten 20 Jahre werden sie in Schwarz-Türkis-Anthrazit zu sehen sein.
Zita Meienhofer
Stolz zeigten sich die Musikantinnen und Musikaten in ihren neuen Uniformen. (Bilder: Zita Meienhofer)

Stolz zeigten sich die Musikantinnen und Musikaten in ihren neuen Uniformen. (Bilder: Zita Meienhofer)

Zita Meienhofer

zita.meienhofer@zita.meienhofer.ch

Das Festzelt auf dem Vorplatz der Oberstufenschule Thurzelg in Oberbüren war voll. Der Lärmpegel entsprechend hoch, als die Musikgesellschaft Oberbüren auf die Bühne trat. Die rund 30 Musikantinnen und Musikanten waren in ihre Uniformen gekleidet, diejenige, die sie vor 20 Jahren erstmals trugen. Es war der letzte Auftritt in den schwarzen Hosen und dem blauen Kittel. Diese Anzüge mussten ersetzt werden, da neuer Stoff nicht mehr erhältlich ist, da die Uniformen stark genutzt waren. Bis das Geheimnis um die neue Uniform gelüftet wurde, lag es an verschiedenen Vereinen aus Oberbüren, Niederwil und Niederbüren, sich zu präsentieren.

Gesang, Musik, Tanz, Akrobatik auf dem Boden, dem Barren oder dem Zweirad oder Turnshows waren während der rund zweieinhalb Stunden zu sehen. Da sangen die 30 Oberstufenmädchen, begleitet von drei Jungen auf Rhythmusinstrumenten, zeigten Mädchen des STV Oberbüren was «Abwechslung und Vielseitigkeit» bedeutet, tanzten die Mädchen und der Junge der Hip-Hop-Riege des TV Niederwil zu «fetten» Beats. Dazwischen informierte Ex-Miss Schweiz ­Tanja Gutmann über die Besonderheiten der Vereine und Gruppierungen. Der Männerchor Niederbüren sang über sein Vereinsleben, der Damenchor Conbrio sowie der Männerchor, beide aus Oberbüren, besangen mit «Tage wie diese» die Bedeutung dieses Festes, der Jodlerclub Aelpli Niederwil begeisterte mit der Show «zehn kleine Bäuerlein». Die Bäuerinnen der Gemeinde Oberbüren sowie die Damen des Teams Aerobic des STV Oberbüren tanzten zu schmissigen Rhythmen. Akrobatisch-humoristisch unterhielt die Akrobatengruppe Akronis aus Niederwil, und die Frauen des TZ Fürstenland präsentierten die sieben Nachwuchsturnerinnen der Gemeinde. Auf der Bühne war ebenfalls der zurzeit erfolgreichste Oberbürer zu sehen, Kunstturner Pablo Brägger. Er studierte mit den beiden einheimischen Nachwuchstalenten Linus Rohner sowie Joel Frauchiger eine Show ein. Ebenfalls eine erfolgreiche Oberbürer Sportlerin ist Rahel Nägele. Mit Fabienne Gamper gewann sie im Vorjahr die Schweizer Meisterschaft im Kunstrad 2er.

Viel Show, viel Unterhaltung – und dann war es so weit. Die Musikgesellschaft Oberbüren erschien in ihrer neuen Uniform. In schwarzen Hosen, einem anthraziten Kittel, türkisfarbenen Gilets und Krawatten sowie mit einem Bogart-Hut werden die Musikantinnen und Musikanten künftig gekleidet sein. Diese Uniform sei einzigartig, sagte Andy Züger von der Uniformenfirma Schuler, sie sei von den Oberbürern selber zusammengestellt worden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.