Velo trifft Fussball

Die Velogruppe des MJG 41-45 Wil im Ostallgäu zu Gast. Die jährlich stattfindenden Velotage führten kürzlich eine stattliche Zahl von Radbegeisterten des Männer-Jahrgängervereins 1941–1945 Wil und Umgebung für einige Tage nach Füssen ins Ostallgäu.

Drucken
Nach einem «Einkehrschwung» im Forsthaus Unternogg in der Nähe des Ammergaus, stellte sich die Gruppe dem Fotografen. (Bild: zVg)

Nach einem «Einkehrschwung» im Forsthaus Unternogg in der Nähe des Ammergaus, stellte sich die Gruppe dem Fotografen. (Bild: zVg)

Die Velogruppe des MJG 41-45 Wil im Ostallgäu zu Gast.

Die jährlich stattfindenden Velotage führten kürzlich eine stattliche Zahl von Radbegeisterten des Männer-Jahrgängervereins 1941–1945 Wil und Umgebung für einige Tage nach Füssen ins Ostallgäu.

Auf und Ab

Unter der kundigen Leitung zweier einheimischer Bike-Guides durften die Teilnehmer während dreier Tage die beeindruckende Schönheit der Gegend rund um Füssen mit ihren zahlreichen idealen Radwegen und idyllischen Seen erleben. Da die Fahrten vielfach über unbefestigte Wege führten, wurden die Räder entsprechend gefordert. So ging dem tüchtigen «Techniker» Peter Zurschmiede die Arbeit nie aus, waren doch pro Tag mindestens zwei platte Reifen wieder auf Vordermann zu bringen.

Mit Fussballern im Gespräch

Der Zufall wollte es, dass die Teilnehmer im selben Wellnesshotel einquartiert waren wie die Bundesligamannschaft TSG 1899 Hoffenheim und ihr neuer Stürmer Eren Derdiyok. Er zeigte sich nach seinem gerade erfolgten Wechsel zu den Badenern in einem kurzen Gespräch sichtlich gelöst und zuversichtlich.

Karl Gasser