Uzwils Zentrum beleben

UZWIL. Im Mühlehof fanden sich einst der Konsumverein, später ein Farbencenter und Modegeschäft. Das Gebäude war auch als Standort der zentralen Gemeindeverwaltung im Gespräch gewesen, doch Uzwils Bürgerschaft wandte sich gegen dieses Vorhaben.

Philipp Stutz
Merken
Drucken
Teilen

UZWIL. Im Mühlehof fanden sich einst der Konsumverein, später ein Farbencenter und Modegeschäft. Das Gebäude war auch als Standort der zentralen Gemeindeverwaltung im Gespräch gewesen, doch Uzwils Bürgerschaft wandte sich gegen dieses Vorhaben.

Bei Eröffnung des Neubaus vor fünf Jahren wurde der Mühlehof nicht nur als Bereicherung des Einkaufs- und Dienstleistungsangebots bezeichnet. Die Hoffnungen zielten auch dahin, dass das Wohn- und Geschäftshaus zur Belebung des Uzwiler Zentrums beitragen werde. Bei Fertigstellung im Jahr 2010 wies der Mühlehof eine Verkaufsfläche von 1506 Quadratmetern, Büro- und Praxisflächen von 1669 Quadratmetern und ein Fitnesscenter von 1026 Quadratmetern auf. Hinzu kamen drei Wohnungen und eine Tiefgarage mit 75 Parkplätzen.

Wachstumspotenzial

Die Bauherrschaft erwähnte damals die verkehrstechnisch gut erschlossene Lage. Durch guten Branchenmix wurden grösstmöglicher Kundennutzen und angemessene Geschäftsumsätze angestrebt.

Mit dem Mühlehof zeigte sich CS REF Siat überzeugt, die geographische Diversifizierung in einer Region mit gesundem Wachstumspotenzial fortzusetzen und das Portfolio um eine Liegenschaft zu erweitern, die dank ihrer Zentrumslage und Nutzungsvielfalt attraktive Mieteinnahmen versprach.

Freihof in Wil nicht tangiert

Die Liegenschaft Freihof in Wil befindet sich ebenfalls im Besitz des CS-Immobilienfonds. Nach Auskunft von Mediensprecherin Caroline Stössel bestehen dort aber im Gegensatz zu Uzwil keinerlei Verkaufsabsichten.