Uzwilerin gewinnt beide Slaloms

Cristina Schnelli legte an den Nachwuchsrennen des Ostschweizer Skiverbandes in Schwende perfekte Läufe hin. Dank den beiden Siegen übernimmt die junge Uzwilerin die Führung der Cup-Wertung.

Drucken
Teilen
Cristina Schnelli plazierte sich an beiden Slalom-Rennen des Ostschweizer Skiverbandes zuoberst auf dem Podest. (Bild: pd)

Cristina Schnelli plazierte sich an beiden Slalom-Rennen des Ostschweizer Skiverbandes zuoberst auf dem Podest. (Bild: pd)

UZWIL. Nachdem endlich genügend Schnee auf den Pisten liegt, konnten am Samstagabend die ersten JO-Cup-Rennen der Saison 2014/15 des Ostschweizers Skiverbandes (OSSV) am Hornlift Schwende in Appenzell Innerrhoden durchgeführt werden. Rund 120 Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren gingen auf der gut präparierten Kunstschneepiste zu zwei anspruchsvollen Slalomrennen an den Start.

Der anspruchsvolle Steilhang wurde dem einen oder anderen Rennläufer zum Verhängnis, galt es doch zwischen Risiko und Dosierung abzuwägen. Die Nachwuchsfahrerin des Skiclubs Uzwil, Cristina Schnelli, zeigte an beiden Rennen viel Taktikgefühl, dosierte im Steilhang und liess die Ski im flachen zweiten Abschnitt perfekt gleiten, was ihr zum Sieg beider Rennen verhalf. Sie übernimmt damit zugleich die Führung der OSSV-Cup-Wertung und darf in den nächsten Rennen mit der begehrten roten Startnummer der Cup-Führenden an den Start gehen. (pd)

Aktuelle Nachrichten