Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Uzwiler Publikum sagt «Thank you for the Music» bei Konzert von Abba-Tribute-Band

Die Abba-Tribute-Band Swede Sensation bescherte dem Uzwiler Publikum einen unvergesslichen Abend.
Kathrin Meier-Gross
Die ABBA-Tribut-Band entzückt das Uzwiler Publikum. Bilder: Kathrin Meier-GrossDie ABBA-Tribut-Band entzückt das Uzwiler Publikum. Bilder: Kathrin Meier-Gross
Die ABBA-Tribut-Band entzückt das Uzwiler Publikum. Bilder: Kathrin Meier-GrossDie ABBA-Tribut-Band entzückt das Uzwiler Publikum. Bilder: Kathrin Meier-Gross
2 Bilder

«Thank you for the Music»

Das «Gas gibt Kultur»-Team mit Susanna Wipf Fischer als Programmleiterin hat bei der Gestaltung der aktuell letzten Spielzeit zwei Top-Acts engagiert. Am Freitag überzeugte die Starlight Production, Tetlow, im ausverkauften Uzwiler Gemeindesaal mit der hinreissend choreografierten Abba-Show. Am 23.November wird die Digital Dance Show «Black Out» aufgeführt. Und dann fällt definitiv der letzte Vorhang. Die «Gas gibt Kultur»-Veranstaltungen werden Geschichte sein.

Was 2010 zum 100-Jahr-Jubiläum der Gasversorgung Uzwil als Dankeschön an die Kunden gedacht war, hat sich zum überregional beliebten Kulturangebot entwickelt. Von Anfang dabei waren Susanna Wipf Fischer und die TBU-Mitarbeiterin Rita Zahner. Initiiert worden ist das Jubiläumsgeschenk vom damaligen Geschäftsführer Hansjörg Eberle. Sein Nachfolger Marcel Gähwiler konnte ebenfalls kulturelle Höhepunkte ankünden, so wie Renato Wyss, der jetzige Geschäftsführer der technischen Betriebe. Bei der Begrüssung empfahl dieser: «Tauchen sie ein in die Jugenderinnerungen. Let`s go to the Seventies!»

Ein Konzert gespickt mit Klassikern

Mit «Waterloo» brachen die Siebzigerjahre farbenfroh und mitreissend über die Zuhörerinnen und Zuhörer herein. Beim ersten Lied schon, mit dem die Schweden 1974 den Eurovision Song Contest gewonnen hatten, sprang der berühmte Funke von der Bühne aufs Publikum über, löste gar ein Feuerwerk an Begeisterung aus. «Are you ready for more Abba-Songs?», fragte Agnetha. «Yeah» tönte es lautstark aus dem Saal zurück. «Money, Money, Money», «Knowing Me, Knowing You» – viele der Gäste kannten die Songs in- und auswendig und schwelgten in Erinnerungen oder tanzten singend mit. Sie brauche etwas Hilfe, bekannte Anni-Frid. «SOS» antworteten die Fans und interagierten während der ganzen Show begeistert auf jede der englisch gesprochenen Aussagen. Als ein Song speziell für die Ladies wurde «Mamma mia» angekündigt. Auf Björns Frage: «Wollt ihr Rock ’n’ Roll?», feuerten sich Band und Publikum gegenseitig an.

«Take a Chance on me», von Abba ohne Unterstützung durch die dreiköpfige Band a capella gesungen, «Super Trouper», das weniger bekannte «So long» und der Ohrwurm «Fernando» beendeten den ersten Teil. Nach der Pause hatten die vier Bandmitglieder ihre buntglitzernden Kleider in weisse Outfits gewechselt, inklusive der Abba typischen Stiefel und Plateauschuhe. Nach «One of us is crying», «Chiquitita», «Gimme a Man after Midnight» und «The Winner takes it all» war wieder «Actiontime». Die Männer mussten bei «Honey, Honey» leidenschaftlich winken, und die Frauen sich beim Aha-Refrain-Singen aufreizend erheben. Spass bereitete auch der zusammengewürfelte Chor, der spontan «I had a Dream» vortrug. «Dancing Queen» ist heute noch ein Disco-Klassiker, genauso wie «Thank you for the Music», ein Song, der wahrscheinlich den meisten Konzertbesuchern auch am folgenden Tag noch in den Ohren lag. «Mit diesem Lied wollen wir Abba Danke sagen für die wundervolle Musik, die sie uns geschenkt haben», sagte die Sängerin. Der brandende Applaus war Beweis, dass das Publikum gleicher Meinung war und Zugaben wollte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.