Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Uzwiler gewinnt
WTT Young Leader Award

Die FHS St. Gallen hat vergangenen Montag den WTT Young Leader Award verliehen. Ein Einblick in das Siegerprojekt der Kategorie Marktforschung mit dem Projektleiter Thomas Schöb aus Uzwil.
Annina Quast
Das Siegerteam mit Projektleiter Thomas Schöb (Vierter von links) in der Tonhalle St. Gallen. (Bild: PD)

Das Siegerteam mit Projektleiter Thomas Schöb (Vierter von links) in der Tonhalle
St. Gallen. (Bild: PD)

Sich im Schaufenster von glitzernden Ringen inspirieren lassen oder online eine Kette für die Liebste kaufen? Wie die Kundschaft beim Schmuckkauf vorgeht und welche Berührungspunkte ihr am wichtigsten sind, haben sechs Studenten der FHS St. Gallen erforscht. Als Praxisprojekt im Studienfach Betriebswirtschaftslehre haben sie einen umfangreichen Massnahmenkatalog für die Rhomberg Schmuck AG erstellt – und damit den WTT Young Leader Award der FHS St. Gallen in der Kategorie Marktforschung gewonnen. «Wir freuen uns riesig über den Sieg. Es ist ein schöner Abschluss für die geleistete Arbeit im letzten halben Jahr», sagt Projektleiter Thomas Schöb aus Uzwil.

Beratung bleit essenziell

An der Siegerehrung in der Tonhalle St. Gallen waren rund 700 Besucher anwesend, darunter auch viele Unternehmer. «Zweck der Veranstaltung ist es auch, heutige und künftige Führungskräfte zusammenzubringen und so ein Networking zu ermöglichen», sagt Pascal Tschamper der FHS St. Gallen. Die Plattform soll Raum für Austausch und einen weiteren Schritt für den Einstieg in das Berufsleben bieten.

Das Team von Thomas Schöb konnte sich gegen 52 Praxisprojekte durchsetzen. Mittels Vorstudien, Interviews und Kundenumfragen ermittelte das Studententeam das Kaufverhalten der Rhomberg-Kunden. Das Resultat zeigt: Katalog oder Bildschirm, die Kunden kaufen auf verschiedenste Weisen ein. Abhängig sei das Kaufverhalten vor allem von dem Alterssegment der Kunden. «Die Rhomberg Schuck AG hat bereits erste Vorschläge von uns implementiert. Zum Beispiel läuft das Click and Collect Modell bereits», sagt Schöb. Dabei gehe es darum, den bequemen Onlineshop mit der professionellen Beratung vor Ort zu verbinden. Denn noch etwas wurde durch das Projekt klar: Trotz Digitalisierung bleibt die Beratung sowie die Anprobe des Schmuckstückes essenziell.

Als Projektleiter hat Thomas Schöb unter anderem die Kommunikation zwischen dem Team, dem Coach der FHS und der Rhomberg Schmuck AG übernommen. «Wir haben extrem viel Arbeit und Wochenenden in dieses Projekt gesteckt, doch es hat sich gelohnt.»

Platzierungen für Niederuzwilerin und Flawilerin

Neben Thomas Schöb erhielten zwei weitere BWL-Studenten aus der Region einen Podestplatz: Laura Giger aus Niederuzwil erreichte mit ihrem Team in der Kategorie der Managementkonzeption den zweiten Rang. Im Rahmen ihres Praxisprojektes entstand ein Messinstrument, mit dem das Romanshorner Integrationsunternehmen Brüggli seine Wirkung messen und dokumentieren kann. Auf dem dritten Platz der Managementkonzeption stand Fabienne Elser aus Flawil und ihr Team. Die international gemischte Gruppe erstellte ein neu gestaltetes Bonussystem für das europaweite Logistikunternehmen M&M Militzer & Münch International Holding AG. Hinweis Alle Praxisprojekte des WTT Young Leader Award 2018 sind in einer detaillierten Fassung unter www.fhsg.ch zu finden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.