Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UZWIL: Vergessenes Kunstwerk

Seit 1987 steht eine Metallskulptur auf dem Bühler-Areal. Zum Bedauern des Gestalters ist sie nicht Teil des Skulpturenwegs.
Der Uzwiler Künstler Georges Radzik hat die Metallskulptur entworfen, Mitarbeiter der Firma Bühler haben sie aufgebaut. (Bild: PD)

Der Uzwiler Künstler Georges Radzik hat die Metallskulptur entworfen, Mitarbeiter der Firma Bühler haben sie aufgebaut. (Bild: PD)

In der letzten Samstagausgabe berichtete die «Wiler Zeitung» über den Skulpturenweg in Uzwil, den die Galerie zur alten Bank zu ihrem 40-Jahr-Jubiläum gestaltet hat. Bei Georges Radzik hinterlässt die Ausstellung im öffentliche Raum einen zwiespältigen Eindruck. Zum einen freut er sich darüber, dass dem Kunstschaffen eine solche Plattform geboten wird. Zum anderen ist er enttäuscht darüber, dass ihn die Galeriekommission nicht angefragt habe, als einheimischer Künstler am Skulpturenweg mitzuwirken.

Georges Radzik betreibt mit seiner Lebenspartnerin seit ­ 15 Jahren in Uzwil ein Atelier für Glaskunst. Er vermutet, dass man ihn nicht berücksichtigt hat, weil Glas zu fragil für eine Ausstellung dieser Art sei. Er fragt sich auch, weshalb die Metallskulptur beim Eingang zum Bühler-Areal nicht einbezogen wurde. «Sie steht zwar schon seit 30 Jahren da, aber hätte im Rahmen des Galerie-Jubiläums auch Beachtung verdient», findet Georges Radzik. Er hatte die Metallskulptur damals entworfen, und Bühler-Mitarbeiter hatten sie in der Prototypenwerkstatt aufgebaut. (urb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.