Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UZWIL: SP hat zu wenig gültige Unterschriften gesammelt

Die Volksmotion «Für ausreichend Krippen- und Tagesstrukturplätze» ist nicht zu Stande gekommen.

150 gültige Unterschriften wären nötig gewesen, um den Gemeinderat mit verbindlichen Bemühungen um einen Ausbau des bestehenden Angebots an Krippen- und Tagesstrukturplätzen in Uzwil zu beauftragen. 158 Unterschriften hatte die SP-Ortspartei gesammelt und eingereicht.

Nach deren Beglaubigung steht nun fest: die Volksmotion ist nicht zustande gekommen. Lediglich 144 Unterschriften wurden für gültig erklärt – sechs zu wenig. Burkhard Erne, Präsident der Ortspartei ist enttäuscht, aber auch selbstkritisch genug, um die Gründe für den Misserfolg auch in den eigenen Reihen auszumachen. «Es ist wirklich bedauerlich, dass wir die notwendigen Unterschriften nicht zusammengebracht haben, zumal wir überzeugt sind, dass eine Verbesserung des Betreuungsangebots für viele ein echtes Bedürfnis ist», sagt er. Oder, um es in der Sprache des Sports zu sagen: «Trotz einigen starken Einzelleistungen haben wir als Mannschaft unsere Aufgaben bei der Unterschriftensammlung zu wenig gut gemacht.»

Bereits am Herbstmarkt, an dem die SP einen Stand betrieben hatte, war das nötige Minimalquorum von 150 (gültigen und möglicherweise ungültigen Unterschriften) in trockenen Tüchern gewesen. Hernach, sagt Erne, sei es jedoch schwierig gewesen, die Leute nochmals für das Sammeln von Unterschriften zu motivieren. Ganz vom Tisch ist das Anliegen gleichwohl nicht. Der Gemeinderat hat das Anliegen als Petition zur Kenntnis genommen. Diese hat jedoch keine rechtlich bindende Kraft.

Burkhard Erne bleibt nichtsdestotrotz überzeugt, dass die Forderung seiner Partei einem breiten Bedürfnis entspricht. Entsprechend versichert er, dass sich die SP-Ortspartei weiter für einen höheren Versorgungsgrad bei den Krippen- und Tagesstrukturplätzen in der Gemeinde Uzwil einsetzen wird. Ein Vergleich mit den Nachbargemeinden lasse einen Nachholbedarf erkennen, sagt er. (ahi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.