Uzwil: Sachschaden und eine Verletzte bei Auffahrkollision

Eine 38-jährige Autolenkerin wurde auf der Uzwiler Gupfenstrasse verletzt, nachdem sie das Abbremsen des vor ihr fahrenden Autos zu spät bemerkte und so einen Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Autos verursachte.

Drucken
Teilen
Bei einem Unfall in Uzwil wurde eine Autolenkerin leicht verletzt, an insgesamt drei Autos entstand Sachschaden.

Bei einem Unfall in Uzwil wurde eine Autolenkerin leicht verletzt, an insgesamt drei Autos entstand Sachschaden.

Bild: Kapo SG (Uzwil, 23. Juni 2020)

(kapo/rus) Am Dienstagnachmittag, kurz vor 16.30 Uhr, kam es auf der Uzwiler Gupfenstrasse zu einem Auffahrunfall. Eine 38-jährige Frau war mit ihrem Auto von Oberbüren in Richtung Oberuzwil unterwegs. Auf Höhe der Sportstrasse bemerkte sie zu spät, dass die vor ihr fahrende 50-jährige Lenkerin ihr Auto verkehrsbedingt abbremste. Folglich prallte die 38-Jährige mit ihrem Auto in das Autoheck der 50-Jährigen, wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt.

Durch die Wucht des Zusammenstosses wurde das Auto der 50-Jährigen in das vor ihr stehende Auto einer 83-Jährigen geschoben. Die 38-jährige Frau wurde durch die Kollision leicht verletzt. Sie wurde vom Rettungsdienst vor Ort betreut. Ihr Auto erlitt Totalschaden. Bei den Autos der beiden anderen Frauen entstand Sachschaden von über 10'000 Franken.