UZWIL: Hotzenplotz-Suchaktion am nationalen Schnuppertag

Die Pfadi St. Georg hat anlässlich des Schnuppertages eine Spurensuche im Wald organisiert.

Merken
Drucken
Teilen

Schweizweit lädt die Pfadi zum nationalen Schnuppertag ein. Interessierte und Mitglieder sollen gemeinsam einen Pfadi-Nachmittag im Freien erleben. Auch die Pfadi St. Georg Uzwil bietet ein Schnupperprogramm: Räuber Hotzenplotz ist aus dem Gefängnis ausgebüxt, hat bei seiner Flucht jedoch Spuren hinterlassen. Deshalb treffen sich am nächsten Samstag, 10. März, alle Stufen der Pfadi St. Georg Uzwil um 14 Uhr beim Spielplatz Kobelwald und begeben sich auf Spurensuche.

Die Biber (6–7 Jahre) auf die Suche nach dem Räuber, die Wölfe (8–10 Jahre) und die Pfader (11–14 Jahre) kümmern sich um Hinweise, die verraten, wo Hotzenplotz wieder gestohlen hat. Da die Pfadi St. Georg Uzwil dafür Unterstützung brauchen kann, lädt sie alle Kinder aus der Region im betreffenden Alter ein, bei der Suchaktion dabei zu sein.

Pfadi, die grösste Jugendorganisation der Schweiz, bietet ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche. Die Aktivitäten sind meistens im Freien. Mit Gleichaltrigen spassige Nachmittage zu verbringen, steht an oberster Stelle. (pd) www.stgeorguzwil.ch