UZWIL: Die Autos rollen jetzt viel leiser

Jahrelang beklagten sich Anwohner der stark befahrenen Wiesentalstrasse über den Verkehrslärm. Binnen weniger Stunden wurde gestern ein lärmarmer Belag eingebaut.

Urs Bänziger
Drucken
Teilen
Meter um Meter trägt das Bauteam der Firma Toldo den lärmarmen Belag auf und presst mit der Strassenwalze den Asphalt in die nötige Dichte. (Bild: Urs Bänziger)

Meter um Meter trägt das Bauteam der Firma Toldo den lärmarmen Belag auf und presst mit der Strassenwalze den Asphalt in die nötige Dichte. (Bild: Urs Bänziger)

Urs Bänziger

urs.baenziger@wilerzeitung.ch

Die Verantwortlichen haben lange zugewartet, bis sie sich entschieden haben. Trotz der unsicheren Wetterlage wurde gestern der neue, lärmarme Belag in die Wiesentalstrasse eingebaut. Mehrmals wurden die Arbeiten durch Regen beeinträchtigt.

Eine Herausforderung war aber nicht nur das wechselhafte Wetter, sondern auch der Transport des Asphalts. Denn die Gemeinde Uzwil als Bauherrschaft hat sich nicht für irgendeinen, sondern für einen zertifizierten lärmarmen Belag entschieden. Mischwerke, die einen Asphalt in dieser Qualitätsanforderung herstellen, gibt es in der Ostschweiz nicht. Deshalb wurden die rund 170 Tonnen mit Lastwagen von Mülligen im Kanton Aargau nach Uzwil transportiert.

Sobald gegen Mittag die ersten Lastwagen auf der Wiesentalstrasse eintrafen, ging alles sehr schnell. Mit dem Belagsfertiger wurde der Asphalt auf den Unterbau der Strasse aufgetragen und gleichmässig verteilt. Walzen pressten den Asphalt in die nötige Dichte. Ständig wurde die Asphaltschicht gemessen, denn im Vergleich zum herkömmlichen muss der lärmarme Belag mehr Hohlraumgehalt aufweisen. «Der Hohlraum ist das A und O, denn er schluckt den Schall und sorgt dafür, dass die über die Wiesentalstrasse rollenden Fahrzeuge deutlich weniger laut sind», erklärt Uzwils neuer Bauverwalter Christoph Paly.

Aufpassen beim Überqueren der Strasse

Nderim Tairi, Bauführer der Toldo Strassen- und Tiefbau AG, ist überzeugt von der Wirkung dieses zertifizierten lärmarmen Belags. «Die Leute müssen jetzt gut aufpassen, wenn sie die Strasse überqueren, denn die Autos sind kaum mehr zu hören.» Sein Team benötigte für den 350 Meter langen Belageinbau zwischen vier und fünf Stunden. Seit heute Samstagmorgen ist die Wiesentalstrasse auf diesem Streckenabschnitt wieder befahrbar.

Die Fachleute gehen davon aus, dass der lärmarme Belag mindestens 15 Jahre halten wird. Der Mehraufwand dafür: rund 16000 Franken. Denn so viel kostet der Spezialbelag mehr als ein gewöhnlicher.