Uzwil demütigt den Leader

Merken
Drucken
Teilen

Eishockey In der 1. Liga ist die Tabellenspitze zusammengerückt. Arosa, Wetzikon und Frauenfeld trennen nur einen Punkt. Möglich gemacht hat dies der EHC Uzwil, der die Bündner mit einer 9:1(3:1, 5:0, 1:0)-Klatsche nach Hause schickte. Bereits im ersten Drittel war er dem Favoriten ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen. Die Basis zum Erfolg legte er aber im Mitteldrittel. In diesem schoss er nicht nur fünf Treffer, sondern brillierte mit einer hervorragenden Spielauslösung und präzisen Pässen.

Weil Uzwil aber zu viele Strafen kassierte und einzelne Spieler zu Doppeleinsätzen kamen, verlagerte sich das Stärkeverhältnis im Schlussdrittel auf Seiten des Leaders, ohne auf das Resultat Auswirkungen zu haben. (uno)